. .

Online-Rechtsberatung (E-Mail-Rechtsberatung)

Anwalt online (©iStockphoto.com/shironosov)

Laufende E-Mail-Anfragen können Sie – wie gewohnt – über Ihren persönlichen Login-Bereich einsehen. Neue E-Mail-Beratungsanfragen können aktuell nicht mehr gestellt werden. Bitte nutzen Sie dafür das Angebot unserer Rechtsprodukte.

Online zum Anwalt

Die Innovationen, die das Internet als neuer multimedialer Gestaltungsraum möglich gemacht hat, sind vielfältig. Auch die moderne Rechtsberatung ist hiervon maßgeblich beeinflusst worden und die Online-Rechtsberatung ist ein Paradebeispiel hierfür. Kurz gesagt hat die Online-Rechtsberatung die Möglichkeit, qualifizierten Rat direkt vom Anwalt einzuholen, auf ein neues Level gehoben. Ihr grundlegender Vorteil liegt auf der Hand. Hier kann der Ratsuchende bequem per Smartphone, Tablet oder vom heimischen PC aus mit dem Anwalt in Kontakt treten – ganz ohne die Kanzlei betreten zu müssen. Und gleichzeitig stehen hier zahlreiche Möglichkeiten offen, welche die Telefonberatung nicht leisten kann. Einer der offensichtlichsten Vorteile ist die Tatsache, dass keine hohen Telefongebühren anfallen, wenn die Beratung aufgrund der Komplexität sehr umfangreich und zeitaufwendig ist. Der wichtigste Punkt einer E-Mail-Beratung ist jedoch, dass Dokumente und Dateien zur Einsicht an den Anwalt problemlos mitgeschickt oder hochgeladen werden können.

Online-Rechtsberatung kann so manchem die Scheu vorm Anwalt nehmen

Ebenso ist bei einem Telefonat, das im Zeichen eines rechtlichen Problems steht, die Hemmschwelle oft beträchtlich. Da die Online-Rechtsberatung in der Regel auf schriftlichem Wege erfolgt und so eine gewisse Distanz zwischen Anwalt und Ratsuchendem bestehen bleibt, wird der oft ungewohnten Situation häufig das anspannende Element genommen. So mancher Ratsuchender, der den Anruf beim Anwalt scheut, stellt fest, dass ihm auch bei einem komplexen rechtlichen Problem die Online-Kontaktaufnahme um einiges leichter fällt. Von einigen Dienstleistern wird die Online-Rechtsberatung auch anonym angeboten. Die anonyme Kontaktaufnahme zwischen Rechtsratsuchenden und Rechtsexperten ist hierbei jedoch häufig an Bedingungen wie die Verpflichtung zur Veröffentlichung des Sachverhalts auf der jeweiligen Plattform verknüpft.

Wie funktioniert eine Online-Beratung?

Streng festgesetzte Spezifikationen – abgesehen davon, dass ausschließlich das Internet als Medium zum Austausch zwischen Anwalt und Mandant dient – gibt es für die Online-Rechtsberatung jedoch nicht. Bedingt durch die Vielfalt an Möglichkeiten des WWW sind auch die Methoden für den Austausch zwischen Anwalt und Rechtsratsuchenden im Web extrem vielfältig. Vom Echtzeit-Chat, dem Ausfüllen von Online-Formularen über das bewährte Medium E-Mail bis hin zu den Rechtsprodukten auf anwalt.de kommt eine Vielzahl von Web-Techniken infrage. Die jeweiligen Abläufe sind bei den Anbietern dieser Rechtsberatungform verschieden. Meist ist eine Anleitung zum Einstellen eines Beratungsvorgangs vorhanden. Bei den Rechtsprodukten auf anwalt.de sind die genaue Leistung des Angebots, der Bearbeitungszeitraum sowie die Art der Bearbeitung detailliert aufgeführt.

Was kostet eine E-Mail-Beratung?

Der früher gebräuchliche Mythos, dass Dienstleistungen im Web „logischerweise kostenlos sein sollten, da der Internetzugang selbst ja kostenpflichtig ist“, wird mittlerweile kaum noch verbreitet. Dennoch hält sich immer noch hartnäckig die Vorstellung, dass Online-Rechtsberatung generell gratis angeboten wird. Richtig ist dies natürlich nicht. Ganz egal ob der akute Fall im Bereich Familienrecht, Arbeitsrecht oder Mietrecht angesiedelt ist und unabhängig davon ob es ums Erbe oder den Unterhalt geht – rechtliche Konflikte können mitunter extrem komplex sein, sodass sich so manche Frage nicht im Handumdrehen beantworten lässt. Für den Anwalt ist es schlicht nicht möglich, in Fällen, die aufwendige Recherche voraussetzen, gratis zu beraten.

Was die Zahlungsmodalitäten betrifft, existiert eine Vielzahl gängiger Verfahren von der Zahlung per Überweisung und Kreditkarte bis hin zu PayPal. Die Online-Rechtsberatung sieht hierbei oftmals vor, dass Anwalt und Rechtsratsuchender im Voraus die Honorarvereinbarung treffen. Ein weiteres mögliches Verfahren ist das Unterbreiten eines Preisangebots seitens des Rechtsexperten, das der Ratsuchende annehmen kann oder nicht. Die Rechtsprodukte auf anwalt.de wiederum ermöglichen dem Anwalt, klar definierte Rechtsdienstleistungen zum Festpreis anzubieten. Manche Anwälte ermöglichen Ratsuchenden, in einem gewissen Umfang kostenlose Erstberatung in Anspruch zu nehmen. Dies ist hierbei in der zugehörigen Leistungsbeschreibung separat ausgewiesen. Weitergehende Leistungen sind in diesem Fall jedoch kostenpflichtig.

Lohnt sich die Online-Rechtsberatung für mich?

Die Möglichkeit, die Kommunikation mit dem Rechtsexperten seines Vertrauens ausschließlich über moderne Web-Techniken durchzuführen, ist mittlerweile aus der modernen Rechtsberatung kaum wegzudenken. Dennoch führen weiterhin viele Wege nach Rom. Die unmittelbare Kommunikation mit dem Profi per Telefon oder den Kanzleibesuch kann sie nämlich auch bis auf Weiteres nicht ersetzen, und für so manches rechtliche Problem ist auch weiterhin die traditionelle Kontaktaufnahme die bessere Lösung. Sich vorher bei einem kompetenten Rechtsexperten eine kurze Einschätzung der Lage einzuholen, ist daher Gold wert. Schließlich muss das Verfahren, dem Sie sich bedienen, um Ihr gutes Recht durchsetzen, nicht nur zu Ihrem Fall passen, sondern auch zu Ihnen.