. .

Rechtsanwalt Paderborn Betriebsrat Rechtsanwälte | anwalt.de

Rechtsanwalt Betriebsrat Paderborn

19 Rechtsanwälte in Paderborn für das Thema Betriebsrat für Privatpersonen und Unternehmen finden Sie bei anwalt.de mit ausführlichen Kompetenz- und Erfahrungs-Profilen:

Umkreis ändern: 0 km +20 km +30 km +50 km
Anwälte in Paderborn - Betriebsrat
Erklärung:
= Notfall-Telefon verfügbar
= Barrierefreie Kanzlei
= Kanzleivideo ansehen

Sie sind Anwalt?

 

Rechtstipps Betriebsrat von Anwälten aus Paderborn

Kollektives Arbeitsrecht: Internet und E-Mail für einzelne Betriebsratsmitglieder
Der Betriebsrat kann, sofern berechtigte Belange des Arbeitgebers nicht entgegenstehen, von diesem die Eröffnung eines Internetzugangs und die Einrichtung eigener E-Mail-Adressen auch für die einzelnen Betriebsratsmitglieder ... mehr
(von Rechtsanwalt Martin J. Warm (Warm-WirtschaftsRecht) aus Paderborn zum Thema Betriebsrat)

 

Rechtstipps Betriebsrat vom anwalt.de Redaktionsteam

Kündigung erhalten? So reagieren Sie richtig!
Oft kommt sie überraschend, manchmal kann man regelrecht damit rechnen: die Kündigung. Auch wenn es schwerfallen mag, den Kopf in den Sand zu stecken ist hier der falsche Weg. Man muss zügig das Richtige tun. Das Redaktionsteam von ... mehr

Betriebsrat falsch informiert: Kündigung unwirksam
Ein Betriebsrat soll in einem Betrieb die Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber vertreten. Will der Arbeitgeber einem Angestellten kündigen, muss er zuvor den Betriebsrat nach § 102 I BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz) ... mehr

Private Elektrogeräte am Arbeitsplatz erlaubt?
Grundsätzlich gilt, dass der Arbeitgeber sämtliche Arbeitsmittel, die seine Mitarbeiter zur Verrichtung ihrer Arbeit brauchen, zur Verfügung stellen muss, also z. B. Maschinen, Computer oder Werkzeuge. Stehen ferner etwa eine ... mehr

E-Mail- und Internetzugang für Betriebsratsmitglieder
Der Betriebsrat kann vom Arbeitgeber verlangen, dass er den Betriebsratsmitgliedern einen Internet- und E-Mailzugang einrichten lässt. Das gilt jedenfalls, sofern dem keine berechtigten Belange des Arbeitgebers entgegenstehen, ... mehr