. .

Rechtsanwalt Potsdam Verkehrsrecht Rechtsanwälte | anwalt.de

Suche

Ihre Suche nach "Wo: Potsdam, Rechtsgebiet: Verkehrsrecht" ergab 25 Treffer.
Anwälte in Potsdam, Verkehrsrecht
Erklärung:
= Notfall-Telefon verfügbar
= Barrierefreie Kanzlei
= Kanzleivideo ansehen

Sie sind Anwalt?

Rechtstipps Verkehrsrecht von Anwälten aus Potsdam

Schwangerschaft und Arbeitsverhältnis - Was ist zu beachten?
Der natürlichste Vorgang der Welt und immerhin die Existenzsicherung unserer Gesellschaft stellt Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeber oft vor „schier unlösbare“ Probleme, die sich bei genauer Betrachtung meist als künstlich herausstellen, ... mehr
(von KIRCHHOFF Rechtsanwälte Steuerberater Berlin - Potsdam aus Potsdam zum Thema Verkehrsrecht)

Klassische Fälle der Gehaltszahlung ohne Arbeitsleistung
Grundsätzlich hat der Arbeitnehmer nur dann einen Anspruch auf Vergütung seiner Arbeitsleistung, wenn er diese ordnungsgemäß und vollständig erbracht hat, § 611 Absatz 1 BGB in Verbindung mit den Regelungen des Arbeitsvertrages.Die ... mehr
(von KIRCHHOFF Rechtsanwälte Steuerberater Berlin - Potsdam aus Potsdam zum Thema Verkehrsrecht)

Gesundheitliche Belange bei der Erstellung von Schichtplänen zu beachten - Arbeitsunfähigkeit in Teilen?
Das Bundesarbeitsgericht hat am 9. April 2014 zum Aktenzeichen 10 AZR 637/13 entschieden, dass eine Krankenschwester, die lediglich aufgrund gesundheitlicher Beschwerden keine Nachtdienste mehr verrichten kann, nicht als arbeitsunfähig ... mehr
(von KIRCHHOFF Rechtsanwälte Steuerberater Berlin - Potsdam aus Potsdam zum Thema Verkehrsrecht)

Die Haftung des Arbeitsgebers gegenüber dem Arbeitnehmer - Sachschäden
Der Arbeitgeber bietet dem Arbeitnehmer durch die Einrichtung eines Arbeitsplatzes nicht nur die Möglichkeit, gegen die Erbringung persönlicher Arbeit Geld zu verdienen. Damit schafft er gleichermaßen - wenn auch unbeabsichtigt - eine ... mehr
(von KIRCHHOFF Rechtsanwälte Steuerberater Berlin - Potsdam aus Potsdam zum Thema Verkehrsrecht)

Keine endgültige Entziehung der Fahrerlaubnis trotz einer BAK von 2,33 ‰
Das AG Frankfurt/Main hat durch Urteil vom 23.10.2013 – 902 Ds-332 Js 19448/13 – entschieden, dass ausnahmsweise auch bei einer BAK von 2,33 ‰ von der Entziehung der Fahrerlaubnis nebst Sperranordnung gemäß §§ 69, 69a StGB abgesehen ... mehr
(von Kanzlei Kanzlei Magerl aus Potsdam zum Thema Verkehrsrecht)