. .

Rechtsanwalt Saarbrücken Strafrecht Rechtsanwälte | anwalt.de

Suche

Ihre Suche nach "Wo: Saarbrücken, Rechtsgebiet: Strafrecht" ergab 13 Treffer.
Anwälte in Saarbrücken, Strafrecht
Erklärung:
= Notfall-Telefon verfügbar
= Barrierefreie Kanzlei
= Kanzleivideo ansehen

Sie sind Anwalt?

Rechtstipps Strafrecht von Anwälten aus Saarbrücken

Eigentümerliste in der Anfechtungsklage nach dem WEG
Immer wieder ist es für klagende Eigentümer im Rahmen einer Anfechtungsklage schwierig, eine aktuelle Liste der Eigentümer vorzulegen bzw. anzufertigen. Insbesondere bei großen Eigentümergemeinschaften ist dies eine Herausforderung. ... mehr
(von Rechtsanwälte Fuisting & Klein Rechtsanwälte in Partnerschaft aus Saarbrücken zum Thema Strafrecht)

Betriebsbedingte Kündigung: was tun?
Kündigung vom Arbeitgeber erhalten – was ist zu tun?Sie haben eine Arbeitgeberkündigung erhalten oder eine Kündigung wurde Ihnen angedroht? Dann gibt es einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie Entscheidungen treffen oder ... mehr
(von Rechtsanwälte Fuisting & Klein Rechtsanwälte in Partnerschaft aus Saarbrücken zum Thema Strafrecht)

Pfändung Kapitallebensversicherung
Eine Kapitallebensversicherung ist auch dann pfändbar, wenn dem Versicherungsnehmer das Recht eingeräumt ist, statt einer fälligen Kapitalleistung eine Versorgungsrente zu wählen und das Wahlrecht vor der Pfändung noch nicht ausgeübt ... mehr
(von Rechtsanwältin Pia Petry (Kanzlei Petry) aus Saarbrücken zum Thema Strafrecht)

Persönliche Haftung des Gesellschafters für Verbindlichkeiten der GmbH
Der BGH hat sich erneut mit der Frage beschäftigt, unter welchen Umständen trotz der Haftungsbeschränkung in der GmbH eine persönliche Haftung des Gesellschafters in Betracht kommt (sog. "Trihotel"-Entscheidung vom 16.07.2007, Az. II ZR mehr
(von Rechtsanwältin Pia Petry (Kanzlei Petry) aus Saarbrücken zum Thema Strafrecht)

Jahresnetzkarte vom Arbeitgeber ist Arbeitslohn
Der Bundesfinanzhof hatte folgenden Fall zu entscheiden: Der Kläger - Beamter in Ruhestand - war Führungsmitglied der Deutschen Bahn AG. Die DB-AG stellte ihm eine nicht übertragbare Netzkarte zur Verfügung, die es ihm gestattete, ... mehr
(von Rechtsanwältin Pia Petry (Kanzlei Petry) aus Saarbrücken zum Thema Strafrecht)