Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Frau Rechtsanwältin Dr. jur. Angelika Schmid
Rechtsanwältin Dr. jur. Angelika Schmid
(4)

Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. jur. Angelika Schmid

Rechtsgebiete: Beamtenrecht • Öffentliches Recht • Schulrecht • Verwaltungsrecht
Bruderturmgasse 8, 78462 Konstanz Karte 07531 22210

Erfolgreiche Klage gegen nicht bestandene Staatsprüfung

Frau Dr. Schmid betreute mich bestens bei meiner Klage gegen das Land BW bei der Anfechtung einer nicht bestandenen Prüfung und dem daraus folgenden Nichtb … weiterlesen

von J. S. am 10.02.2021

Durchschnittsbewertung 5,0 aus 4 Bewertungen
  • Erfolgreiche Klage gegen nicht bestandene Staatsprüfung

    Bewertung vom 10.02.2021 | Rechtsgebiet: Schulrecht
    Frau Dr. Schmid betreute mich bestens bei meiner Klage gegen das Land BW bei der Anfechtung einer nicht bestandenen Prüfung und dem daraus folgenden Nichtbestehen des 2. Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien. Dabei zeigte Frau Dr. Schmid ein enormes Durchhaltevermögen, da die Klage mit abschließendem Gerichtsprozess vor dem Verwaltungsgericht zwei Jahre andauerte. Erschwert wurde dies durch die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Landesvertreter, die sich für Anfragen oder Stellungnahmen enorm viel Zeit ließen. In dieser langen und schweren Zeit fühlte ich mich aber immer bestens unterstützt und beraten durch Frau Dr. Schmid. Die Klage war vor Gericht ein großer Erfolg, ich durfte die Prüfung bei einem anderen Prüfer wiederholen, habe diese mit Bestnote bestanden und bin heute Gymnasiallehrer. Dafür bin ich Frau Dr. Schmid sehr dankbar und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen!
    von J. S.
    Kommentar der Anwältin:
    Ich freue mich sehr, dass Sie unseren großen gerichtlichen Erfolg nun durch eine Bestleistung bestätigt und zum persönlichen Erfolg geführt haben. So erhalten Sie für Ihre mehrjährige Studienzeit doch noch den mehr als verdienten Lohn. Manchmal muss man hartnäckig bleiben im Leben. Ich freue mich auch sehr für die Schüler, die Sie unterrichten werden.
  • Verbeamtung

    Bewertung vom 02.01.2021 | Rechtsgebiet: Beamtenrecht
    Fr. Dr. Schmid hat mich umgehend nach der Kontaktaufnahme zurückgerufen und sich meiner Sache angenommen. Ein Termin für ein Treffen wurde sehr schnell umgesetzt, sogar am Wochenende. Die menschliche Art und hohe Fachkompetentz zeichnen Fr. Dr. Schmid besonders aus. Mein Anliegen wurde durch Ihre Hilfe erfolgreich zum Abschluss gebracht. Ohne die Hilfe von Fr. Dr. Schmid wäre das kaum möglich gewesen.
    Vielen Dank dafür.
    von J. W.
    Kommentar der Anwältin:
    Wenn ich außer fachlicher Kompetenz auch noch Menschsein vermitteln kann, freut mich dies besonders. Ich wünsche Ihnen, liebe Frau Weiß, für Ihre berufliche Zukunft als Beamtin des Landes Baden-Württemberg alles, alles Gute !
  • Beförderungsverfahren

    Bewertung vom 17.10.2019 | Rechtsgebiet: Beamtenrecht
    Frau Dr. Schmid hat mich im Bewerberverfahrensstreitverfahren vor dem Verwaltungsgericht Freiburg sehr kompentent und erfolgreich vertreten. Ich erhielt sehr zeitnah ein Einzelberatungsgespräch, der komplexe Fall wurde sofort übernommen und die engen Fristen eingehalten. Sie verfügt über ein hohes Fachwissen im Beamtenrecht und Bewerbungsverfahren und viel Erfahrung, hat mich während des Verfahrens stets auf dem Laufenden gehalten und mir die komplexen Inhalte verständlich erklärt. Dank Ihrer engagierten und fachkundigen Vertretung wurd das Verfahren erfolgreich abgeschlossen. A.P.
    von A. P.
  • Verwaltungsrecht

    Bewertung vom 15.02.2017 | Rechtsgebiet: Verwaltungsrecht
    Die Vertretung in einem sehr komplexen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht fand durch Frau Dr. jur. Schmid statt. Äußerst kompetent, professionell und sehr zuverlässig wurde das Verfahren durch die erste (VG Freiburg 3 K 2906/16) und zweite (VGH BaWü 4 S 2241/16) Instanz zum Erfolg geführt. Beide Beschlüsse sind wegweisend. Insbesondere der VGH Beschluss wird vermutlich nicht unerheblich zur landesweiten Neuordnung / Weiterentwicklung der Beförderungsauswahl respektive des Beurteilungsverfahrens beitragen.
    von J. D.