Kanzlei-Impressum zum anwalt.de-Profil

Dienstanbieter und inhaltlich verantwortlich: 
Rechtsanwältin Eva Finster, Hauptstraße 101, 76669 Bad Schönborn
Die gesetzliche Berufsbezeichnung lautet: "Rechtsanwältin/ Rechtsanwalt". Die Zulassung wurde in der Bundesrepublik  Deutschland erworben.
• Name und Anschrift: Rechtsanwältin Eva Finster, Hauptstraße 101, 76669 Bad Schönborn
• Telefon: 07253 - 31065; Fax:  07253 - 953588
• E-Mail:
info@rechtsanwaltskanzlei-finster.de; Internet:
http://www.rechtsanwaltskanzlei-finster.de
• Ust.-Idt.-Nr.: DE 167713835
• Zuständige Aufsicht: Rechtsanwaltskammer Karslruhe, Reinhold-Frank-Straße 72, 76133 Karlsruhe: httarlsruhe.de/

Der Berufsausübung liegen folgende Gebührenregelungen und Berufsordnungen zugrunde:
- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) 
- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
- Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
Die entsprechenden Texte finden Sie unter der Rubrik „Berufsregeln“ bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter der Rubrik „Informationspflichten gem. §§ 5 TMG“. Alternative Einsichtsmöglichkeiten: http://www.bundesregierung.de in der Rubrik "Gesetze".
• Berufshaftpflichtversicherung: 

Grundversicherung  Gereraliversicherung AG, Adenauerring 7-9, 81737 München, vertreten  durch die AFB GmbH, Kaistr. 13, 40221 Düsseldorf sowie Exzedent bei R+V  Versicherung, Taunusstraße 1, 65181 Wiesbaden. Geltungsbereich  europaweit.
• Haftungsbeschränkung:

Die  Angaben auf unsererm Webauftritt erfolgen generell zur Information und  sind keine rechtlichen Beratungen. Die Infos sind mit größtmöglicher  Sorgfalt erstellt und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für deren  Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit für den Inhalt  übernommen. Wir übernehmen trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle  auch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität  und/oder Rechtmäßigkeit von Inhalten und Angaben auf externen  Internetseiten, die durch einen Link von diesen Seite erreicht werden  können. Die Verantwortung dafür liegt ausschließlich beim Betreiber des  jeweiligen Angebotes/der jeweiligen Webseiten. Die Inhalte externer  Websites, die über Links von dieser Seite aus besucht werden können oder  die auf diese Seite verweisen, sind fremde Inhalte, auf die  keinerlei Einfluss besteht.
• Urheber- und Leistungsschutzrechte:
Alle  Inhalte und Strukturen unserer Seiten sind urheberrechtlich geschützt.  Die Verwendung im Internet beinhaltet keine Einverständniserklärung für  eine anderweitige Nutzung durch Dritte. Anderweitige Nutzungen sind mit  dem Herausgeber vorab zu klären. Verlinkungen auf unsere Website sind  zulässig.
Öffentliches Verfahrensverzeichnis: Das  Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt vor, dass die Leitung der  datenverarbeitenden verantwortlichen Stelle jedermann in geeigneter  Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e des BDSG verfügbar zu  machen hat. 
1. Verantwortliche Stelle: Rechtsanwaltskanzlei Finster
2. Leitung: Rechtsanwältin Eva Finster
3. Anschrift der verantwortlichen Stelle: Hauptstrraße 101, 76669 Bad Schönborn
Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Datennutzung:
Rechtsberatung: Erhebung,  Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung von personenbezogenen Daten zum  Zweck der außergerichtlichen und gerichtlichen Beratung und Vertretung.
Personalverwaltung: Erhebung,  Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung zu eigenen Zwecken und zur  Erfüllung gesetzlicher und sozialversicherungsrechtlicher  Verpflichtungen. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt  nur zu den oben angegebenen Zwecken.
Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Datenkategorien:  Mandanten und deren Mitarbeiter, Familienangehörige, Kunden, Lieferanten und Dienstleister sowie Mitarbeiter, Lieferanten, Dienstleister, Vertragspartner der Kanzlei und Mitarbeiter sowie Kontaktpersonen der vorgenannten Gruppen.
Mandatsdaten: Daten  der Rechtsratsuchenden, der Mandanten, der Gegenseite sowie sonstiger  Beteiligter sowie der jeweiligen (gesetzlichen) Vertreter und  Kontaktpersonen Lieferanten- und Dienstleisterdaten: Daten der Mitarbeiter und Vertretungsberechtigten sowie sonstiger Kontaktpersonen.
Mitarbeiter- und Bewerberdaten,
Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können: Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften bzw.  nach § 39 BDSG, Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG sowie externe  Stellen und interne Abteilungen/Sachbearbeiter zur Erfüllung der mit der  Datenerhebung verfolgten Zweckbestimmung und weitere Stellen, sofern  der jeweilige Betroffene in die Datenübermittlung eingewilligt hat.
Regelfristen für die Löschung der Daten: Der Gesetzgeber hat vielfältige Regelungen zu Aufbewahrungspflichten  und -fristen erlassen. Nach Erlöschen dieser Pflichten bzw. Ablauf  dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.  Soweit Daten keinen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden diese  gelöscht, wenn der genannte Zweck der Datenerhebung weggefallen ist.
Geplante Datenübermittlungen an Drittstaaten: Eine Datenübermittlung an Drittstaaten findet statt, sofern die  Übermittlung im Rahmen eines Mandats erforderlich ist. Die  Datenübermittlung findet in solchen Fällen stets unter Beachtung des §  4b BDSG statt.