Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Anlage 2 AMVV - (zu § 6)Stoffe nach § 6

Die Anlage enthält unter grundsätzlicher Verwendung der INN-Nomenklatur eine alphabetisch geordnete Auflistung der Stoffe.

1.
EnilconazolFlunixinMeclofenaminsäure
2.
Folgende Stoffe, soweit sie in Arzneimitteln enthalten sind, die auch oder ausschließlich zur Infusion oder Injektion, ausgenommen zur subcutanen Injektion, bestimmt sind(2-Aminoethyl)dihydrogenphosphatArgininBetacarotenBorsäureBromhexinButafosfanCalciumCasein-HydrolysatCocarboxylaseColecalciferolCyanocobalaminDexpanthenolDimethiconEthanolFructoseGlucoseHistidin4,5-O-Hydroxyborandiyl-D-gluconsäureIsoleucinKaliumLeucinLysinhydrochloridMagnesiumMenadionMethioninNatriumNatriumriboflavin-5'-hydrogenphosphatNicotinamidPhenylalaninProcainPyridoxinRetinolpalmitatSorbitolStoffe, die in der Tabelle 1 des Anhangs der Verordnung (EU) Nr. 37/2010 der Kommission vom 22. Dezember 2009 über pharmakologisch wirksame Stoffe und ihre Einstufung hinsichtlich der Rückstandshöchstmengen in Lebensmitteln tierischen Ursprungs (ABl. L 15 vom 20.1.2010, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung gelistet sind und für die in dieser Verordnung ausschließlich eine Verwendung in homöopathischen Tierarzneimitteln vorgesehen ist, die im Einklang mit homöopathischen Arzneibüchern zubereitet wurden, wobei auch die jeweils angegebene Höchstkonzentration eingehalten wird.ThiaminchloridhydrochloridThreoninTocopherolacetatToldimfos-NatriumTryptophanValinVetrabutin.

Anwälte zum AMVV