Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Profil-Bild Rechtsanwalt Jörn Zimmermann

Bewertungen von Jörn Zimmermann

Anwaltsprofil ansehen
Gesamtbewertung
4,9
96 Bewertungen
Mahnverfahren von K. S. am 15.05.2022 Zügig kompetente Beratung mit sinnvollen Tipps zur praktischen weiteren Vorgehensweise.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die super Bewertung! - Hier hatte sich jemand einen 4-stelligen Betrag leihen lassen und als Sicherheit einen Bausparvertrag gestellt, in den aber nicht ordnungsgemäß eingezahlt wurde wurde. Der Vollstreckungsbescheid musste an den Insolvenzverwalter herausgegeben werden, die Forderung wurde als solche aus unerlaubter Handlung angemeldet, damit sie von der Restschuldbefreiung nicht erfasst sind (§ 302 InsO). Die Feststellung zur Insolvenztabelle stellt einen eigenen Titel dar, es kann eine vollstreckbare Ausfertigung des Tabellenauszugs beantragt werden (§ 201 InsO). Der Vollstreckungsbescheid umfasst aber noch weitergehende Zinsansprüche.

Auch während der Wohlverhaltensphase kann – nach Beendigung des eigentlichen Insolvenzverfahrens – bereits vollstreckt werden, das Vollstreckungsverbot in § 294 Abs. 1 InsO steht dem nicht entgegen (LG Leipzig NZI 06, 603). Da jedoch in dieser Phase das gesamte Vermögen durch den Verwalter verwaltet wird, macht die Vollstreckung in dieser Zeit wirtschaftlich keinen Sinn.

Bei der späteren Vollstreckung ist auf das korrekte Verhältnis zwischen den beiden Titeln (Vollstreckungsbescheid/Feststellung zur Insolvenztabelle zu achten (BGH NZI 06, 536).
Kautionsrückforderung von G. R. am 28.04.2022 Eine volle Rückforderung konnte nicht erreicht werden, obwohl keine Mängel nachgewiesen werden konnten.
So haben wir aber wenigstens die Hälfte erhalten. Ohne Herrn RA Zimmermann hätten wir wahrscheinlich gar nichts erhalten. Die Gegenseite war ziemlich dreist.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Die Beweissituation war nicht ganz einfach, weil sich der Vermieter bei Einzug Mangelfreiheit hatte quittieren lassen. Bei Auszug stellte sich die Frage, ob trotz kurzer Nutzungsdauer geringfügige "Abnutzungen" an Wänden zu einer Renovierungspflicht führen konnten. Allerdings war wegen der Drohungen der Wohnungsverwaltung eine Klausel in das Abnahmeprotokoll aufgenommen worden, wonach ein gedeckelter Höchstbetrag von der Kaution einbehalten werden konnte, die Mieter wollten allerdings einen Beleg für die Durchführung der Arbeiten. - An solchen Weichenstellungen empfiehlt es sich immer, frühzeitig anwaltliche Beratung zu suchen, um ein Prozessrisiko wie im vorliegenden Fall möglichst zu vermeiden.
Körperverletzung von S. P. am 26.04.2022 Hat mich gut beraten !! Sehr einfühlsam ,kompetent und menschlich !
Würde immer wieder zu diesem Anwalt gehen !!

S.P.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die Bewertung! - Tatsächlich ging es hier u.a. um psychische Körperverletzung und eine etwas schwierige Beweissituation im nachbarlichen Kontext. Ein deutliches Anwaltsschreiben konnte die Situation aber lösen und die Mandantin hat auf diese Weise "ihr Recht erhalten".
Wie immer sehr zufrieden. von J. H. am 07.04.2022 Herr Zimmermann hat uns bereits in der Vergangenheit in einigen Fällen erfolgreich anwaltlich vertreten. Auch dieses Mal, es ging um eine Anzeige im Straßenverkehr, wurde der Sachverhalt sehr professionell abgearbeitet und zu einem positiven Ergebnis gebracht.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung! - Wie bereits beschrieben, war die Anzeige unberechtigt, was bereits nach einer Akteneinsicht auch zweifelsfrei bestätigt werden konnte. Das Verfahren wurde daher völlig zu Recht eingestellt und die Kosten von einer Rechtsschutzversicherung übernommen. - Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung hat in diesem Fall übrigens zur Gerechtigkeit beigetragen: ansonsten muss der unberechtigt Beschuldigte die Kosten für die frühe Einschaltung seines Anwalts bei Einstellung selbst tragen, obwohl die frühe Einschaltung eines Anwalts dringend zu raten ist.
Nachbarschafts-Recht von D. P. am 05.04.2022 Herr Zimmermann leistete eine gute und sachliche Rechtsberatung und Rechtsvertretung auf dem genannten Gebiet.
Dafür vielen Dank!
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Bei Streit an der Grundstücksgrenze geht es nicht selten irgendwann auch darum, ob die angenommene Grenze zutreffend ist. Nachträgliche Vermessungen bringen oft ungeahnte Überraschungen. Hier sollte ein Zaun versetzt werden, der nach zugespitzter Auseinandersetzung als Grenzzaun errichtet worden war. Eine Vermessung ergab, dass nur ein geringfügiger Überbau von wenigen cm und dies nur über 1/3 der Gesamtlänge gegeben war. - Der ursprünglich angenommene Grenzverlauf hatte zu einer unberechtigten Nutzung der Nachbarn von vielen m² geführt und dieser Zustand wäre auch großzügig fortgesetzt worden. Allerdings wollten die Nachbarn den Kauf des Streifens "durchdrücken", der gar nicht ihnen gehörte. Dies hatte zur völlig unnötigen Eskalation geführt. Die Nachbarn haben also in doppeltem Sinne "verloren"...
Nutzung der Fewo von R. Z. am 08.02.2022 Sehr angenehmes Gespräch, geduldige Erklärung des Sachverhaltes und hilfreiche Tipps.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die nette Rückmeldung und die sehr gute Bewertung! - Die Beratung konnte wohl vorliegend dazu führen, dass eine wenig arbeitsintensive und kostengünstige Regelung gefunden werden konnte, wobei eine zuvor als Ferienwohnung vermietete Wohnung einem Angehörigen zur Nutzung überlassen wurde.
Unterhaltszahlung von I. R. am 11.12.2021 Wir waren sehr zufrieden mit der ausführlichen und auch verständlichen Erklärung von Hrn. Zimmermann, ebenso äußerst zufrieden waren wir mit der Betreuung seitens der Sekretärin und mit dem gesamten Umfeld. Herr Zimmermann war und ist uns schon oft eine sehr große Hilfe gewesen und ist jederzeit weiter zu empfehlen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese super Bewertung, besonders auch für meine Mitarbeiterin und die Atmosphäre des Büros! - In der Sache ging es um Volljährigenunterhalt, welchen mein*e Mandant*in nach Eintritt der Volljährigkeit weiter leistete, jedoch zu Unrecht, wie eine überschlägige Berechnung ergab. Die Zahlungen konnten sofort eingestellt werden.
Mängelbeseitigung von M. N. am 19.10.2021 Durch die gute Beratung und Vertretung ist das Problem (mangelhafte Handwerkerleistung) für uns erfolgreich zu einem Abschluss gekommen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Die an Fenstern und einer Tür zu erbringenden "Sicherheitsertüchtigungen" waren an den Fenstern zufriedenstellend, an der Tür aber nicht, weshalb von dem Handwerksbetrieb eine beträchtliche Rückzahlung geleistet wurde, die auch den Vorstellungen des Mandanten entsprach. Auf dieser Basis konnte eine Einigung gefunden werden, die sich auch ohne Gericht eher als "Sieg" anfühlte.
erbrechtliche Beratung von K. K. am 21.07.2021 Rasches Erkennen, was mein Anliegen/ Ziel war.
Aufzeigen von Möglichkeiten, wie ich weiter vorgehen kann/sollte.
Kommentar des Rechtsanwalts: Eine Bewertung, über die ich mich sehr freue - herzlichen Dank! - In dieser Sache ging es um die Beratung zu einem bereits verfassten, 7-seitigen privatschriftlichen Testament einer "Patchwork-Familie", das gut durchdacht, aber eben auch sehr komplex war. Es lohnt sich, auch solche Testamente nochmals einer kritischen Betrachtung zu unterziehen, zumal einzelne Regelungen und deren Komplexität bei Orientierung an notariellen Testamentsinhalten für juristische Laien nicht ganz leicht nachzuvollziehen sein können. Außerdem können Entwicklungen eintreten, die nahe legen, Testamentsinhalte zu überdenken bzw. nochmals abzusichern.
Kompetente & Vertrauenswürdige Hilfe von Y. R. am 19.07.2021 Zeitnahe Bearbeitung, transparente Kommunikation & Vertrauen - top!
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese Bewertung!! - Hier ging es um die Überprüfung mehrerer Betriebskostenabrechnungen, die u.a. deshalb undurchsichtig waren, weil es sich um Eigentumswohnungen handelte und kurzerhand nach Miteigentumsanteil abgerechnet wurde; hierbei hatte aber wohl der vermietende Miteigentümer selbst nicht genau hingesehen, es wurde nicht nach dem Zu- und Abflussprinzip abgerechnet etc. - Zuletzt konnte eine Einigung mit der Hausverwaltung getroffen werden und die Einschaltung eines Anwalts dürfte auch künftig dazu führen, dass sorgsamer abgerechnet wird und die entsprechenden Belege besser zugeordnet werden.
Gute ausgehandelter Vergleich von S. R. am 14.07.2021 Gute unkomplizierte Herangehensweise an das Problem. Die nächsten Schritte wurden schlüssig erklärt. Es gab schnell einen guten Vergleich für beide Seiten.
Kommentar des Rechtsanwalts: Danke, ich freue mich über diese sehr gute Bewertung! - Hier ging es um die Einräumung einer Gartennutzung für Mieter einer Eigentumswohnung, welche durch unglückliche Umstände mit Rücksicht auf Dritte verwehrt worden war, obwohl der Garten wohl grundsätzlich mit genutzt werden durfte - war er doch bei Besichtigung eigens gezeigt worden. Im Prozess war der Gegenseite dann ein Fehler unterlaufen: die Mieter hatten unter anderem die Erbengemeinschaft als solche verklagt. Nach gängiger Rechtsprechung ist eine Erbengemeinschaft aber als solche nicht rechtsfähig, weshalb im Ergebnis ein relativ kostengünstiger Vergleich geschlossen werden konnte.
Scheidung von K. E. am 11.07.2021 Es gibt nichts negatives zu bewerten.
Besonders positiv war: er war immer sachlich, ruhig, hat mir zugehört wenn ich mal wütend war ich konnte meinen ganzen Frust ablassen und er hat immer die richtigen Worte gefunden um mich zu beruhigen. Er machte mir Mut und es hat alles wunderbar geklappt. Super Mensch und Anwalt. Danke für alles!
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für diese beherzte und hilfreiche Bewertung! - Im Hintergrund der "einvernehmlichen" Scheidung ging es auch um die Veräußerung einer gemeinsamen Immobilie, welche von der Ehefrau zunächst längere Zeit grundlos blockiert worden war. Dann waren plötzlich Schlösser getauscht worden, wiederum erneut ohne dass dies nachvollziehbar gewesen wäre. Nachdem wir nach längerem Warten der Gegenseite eine Frist gesetzt und intern geklärt hatten, dass danach Antrag auf Teilungsversteigerung eingereicht wird, um der Sache Nachdruck zu verleihen, kam doch noch Bewegung in die Sache. In der jüngeren Rechtsprechung wird nicht mehr durchgängig ein Vollstreckungshindernis gesehen, wenn das Familienwohnheim noch vor Scheidung versteigert werden soll - dies sollte man in solchen Fällen berücksichtigen.
Auseinandersetzung der Miteigentümer einer Grundstücksgemeinschaft von P. K. am 09.07.2021 Sehr geduldig und zielorientiert
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese 5-Sterne Bewertung! - Der zugrunde liegende Fall zeigt, dass bei Erwerb einer Immobilie in Miteigentum mehrerer Gemeinschafter tunlichst zu einem möglichst frühen Zeitpunkt festgeschrieben werden sollte, wie Gebäude und Grundstücksteile gemeinsam und einzeln genutzt werden, wie gemeinsame Kosten getragen werden, welche Investitionen in Angriff genommen werden sollen, was bei Wertsteigerung der Immobilie durch Investitionen nur eines Miteigentümers gelten soll, Nachfolgeregelungen bei Ausscheiden eines Miteigentümers etc. - die Liste lässt sich noch sehr weit fortsetzen. Das Gesetz regelt hier leider nur ganz grob was gelten soll, im wesentlichen in den §§ 744, 745 BGB. - Leider war vorliegend der "worst case" eingetreten, dass sich die zwei verbleibenden der ursprünglich drei Miteigentümer in ihren Vorstellungen extrem weit voneinander entfernt hatten.
Gartennutzung einer Eigentumswohnung von deren Mietern von P. O. am 07.07.2021 Eine durchweg positive Erfahrung. Unkomplizierte zeitnahe Bearbeitung durch einen kompetenten, transparent arbeitenden und lösungsorientierten Rechtsanwalt Herrn Zimmermann.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese sehr gute Bewertung! - Im vorliegenden Fall ging es um die Einräumung einer Gartennutzung für Mieter einer Eigentumswohnung, welche durch unglückliche Umstände mit Rücksicht auf Dritte verwehrt worden war, obwohl der Garten wohl grundsätzlich mit genutzt werden durfte - war er doch bei Besichtigung eigens gezeigt worden. Im Prozess zeigte sich gleichwohl, dass in jedem Stadium Fehler unterlaufen können: die Mieter hatten unter anderem die Erbengemeinschaft als solche beklagt. Nach gängiger Rechtsprechung ist eine Erbengemeinschaft aber als solche nicht rechtsfähig, weshalb im Ergebnis ein relativ kostengünstiger Vergleich geschlossen werden konnte.
Lohnklage mit schwieriger Verrechnungsfrage von I. J. am 28.05.2021 Sehr kompetenter, Verständnisvoller Rechtsanwalt! Wenn Bedarf besteht werde ich mich wieder an Herrn Zimmermann wenden!
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die super Bewertung! - Hier wurden verschiedene Lohnrückstände geltend gemacht, denen aber angebliche Ansprüche des Arbeitgebers auf Verrechnung wegen der Überlassung eines Firmenfahrzeugs zur privaten Nutzung gegenüber standen. Der Arbeitnehmer, welcher sich über mehrere Jahre zur Übernahme erheblicher Kosten auch über das Arbeitsverhältnis hinaus verpflichtet hatte, wurde mittels Vergleichs aus dem Kfz-Überlassungsvertrag entlassen; er hatte kein Interesse mehr an dieser Fahrzeugnutzung. So konnte dieser langwierige Streit an dieser Stelle geklärt werden.
kompetent, freundlich, gut erreichbar von H. T. am 03.05.2021 Herr RA Zimmermann ist ein sehr kompetenter und aufmerksamer Anwalt. Er geht auf die Belange seines Mandanten ein und berät ihn über die gegebene rechtliche Situation und deren Erfolgsaussichten. Bei Rückfragen ist er gut erreichbar bzw. meldet sich in kurzer Zeit zurück, sodass immer eine zeitnahe Kommunikation möglich ist.
Vielen Dank !
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese nette Bewertung! - In der Sache ging es um eine Edelstahlanrichte, die wohl überteuert war, weil die bestätigte Materialstärke nicht gegeben war. Es konnte eine Einigung mit dem Verkäufer erzielt werden (Kaufrecht, Sachmangel mit Minderung).
ALG II Kosten der Unterkunft von F. R. am 12.04.2021 Die Klage war erfolgreich. Ich bin sehr zufrieden. Herr RA Zimmermann ist sehr zu empfehlen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung! - Hier war es absolut richtig sich gegen die Kürzung des jobcenters zur Wehr zu setzen. Denn ein vom Landessozialgericht (LSG) eingeholtes Gutachten in einem anderen Verfahren ergab, dass das erforderliche Wohnkostenkonzept nur teilweise schlüssig war, weshalb der "Löwenanteil" nachgezahlt werden musste.
Erfolgreiche Beratung von R. D. am 10.02.2021 Herr Zimmermann hat mich sehr gut beraten und hat sich um alle formellen Dinge gekümmert, die für mein Anliegen nötig waren.
Dadurch war ein schnelles Lösen des Problems gewährleistet.
Ein sehr guter Anwalt, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für diese positive Rückmeldung und Bewertung!! - Hier ging es um die korrekte Pflichtteilsberechnung und taktische Tipps, wie mit nicht geltend gemachten Pflichtteilsansprüchen einerseits und geltend gemachten andererseits umzugehen ist. Es war u.a. überzogenen Forderungen der Pflichtteilsberechtigten zu begegnen.
Gute info von M. G. am 27.01.2021 Ich danke Ihnen, für die schnelle und gute Info ,die er mir gegeben hat ,kann ich nur weiter empfehlen .

Schluss endlich hat die bloße Androhung ein anwalt hinzu zu ziehen gereicht .
Kommentar des Rechtsanwalts: Danke für die positive Rückmeldung und die sehr gute Bewertung - und weiterhin viel Erfolg!
Beratung zu Schadensersatzansprüchen nach Verkehrsunfall von M. J. am 17.01.2021 Die Unterlagen wurde sehr schnell bearbeitet. Außerdem wird man immer freundlich behandelt. Vielen Dank für alles.
Kommentar des Rechtsanwalts: ...und ich danke für die freundliche, aufschlussreiche und gute Bewertung!
Beratung Kaufvertrag PKW von M. W. am 12.01.2021 Sehr gute und offene Beratung
Kommentar des Rechtsanwalts: Die gute Bewertung freut mich, vielen Dank! - Hintergrund war hier ein Gebrauchtwagenkauf bei einem Händler, der für Mängel haftet und diese Haftung nicht einfach ausschließen kann. Es traten verschiedene Mängel nacheinander auf, dies wurde dem Verkäufer zu viel und er verwies auf einen Haftungsausschluss im schriftlichen Vertrag. Vom Mandanten wurde er zutreffend darauf hingewiesen, dass dieser Ausschluss nicht greift, die Rückabwicklung bzw. Reparatur geriet ins Stocken. - In einem solchen Fall ist es eminent wichtig, die kaufrechtlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen; das "gefühlte" Unrecht führt in der Regel nicht zu den rechtlich gewollten Ergebnissen, insbesondere muss das sog. "Recht zur zweiten Andienung" auf die richtige Weise gewährt werden. - Auf das gemeinsam entworfene Schreiben des Mandanten hin hat der Verkäufer eingelenkt und die weiteren Mängel auf eigene Kosten abgestellt.
Frage zum Kindesunterhalt von N. N. am 11.01.2021 - gute, verständliche Erklärung
- alle Fragen wurden beantwortet
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Hier ging es um Kindesunterhalt im Wechselmodell. Was zunächst so einfach klingt, stellt sich in der Praxis als sehr komplex dar und ist alles andere als einfach. Die Unterhaltstabellen helfen einem juristischen Laien nur dann weiter, wenn einer der Unterhaltspflichtigen nicht leistungsfähig ist und sich der Unterhalt deshalb ausschließlich nach dem Einkommen des andern richtet - ein seltener Fall, wie der BGH in einer grundlegenden Entscheidung erwähnt hat. Im vorliegenden Fall hat ein Elternteil Wohngeld beantragt und sollte deshalb nachweisen, welchen Unterhalt der andere zahlen muss. An der Unterhaltsberechnung des Jugendamts war manches in Frage zu stellen. Allerdings war zu raten, eine aufwändige Berechnung erst dann vorzunehmen, wenn die Wohngeldberechnung nicht zufriedenstellend ausfällt.
ungerechtfertigte Kürzung von Jahresurlaub nach Kündigung Arbeitsverhältnis von S. G. am 10.11.2020 Schnelle Terminvergabe.
Kompetente Beratung und Aufklärung.
Schneller Schriftwechsel mit meinem ehem. AG und daraus resultierende Zahlung meiner offenen Forderung. Gern wieder!
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung! - Ihr ist nichts hinzuzufügen, außer dass einem Arbeitnehmer auch nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ein besserer Arbeitgeber zu wünschen ist...
Beratung Testamentgestaltung Eigentumsfragen Eigentumsübergang von L. H. am 10.11.2020 Gute Analyse der Gegebenheiten zur Vorbereitung eines Lösungsweges, Beim zweiten Treffen Hinweise auf Risiken und mögliche Konseqenzen und Erklärung, wen man noch um Rat fragen sollte, keine Schnellschüsse, alles in allem eine gute Adresse... menschlich, sehr angenehm...
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung und insbesondere auch die aufschlussreichen Erläuterungen! - Auch vom Anwalt aus "gerne wieder".
Übernahme eines Handelsbetriebes einschließlich Personal von A. L. am 03.11.2020 Der Termin war durch Herrn Zimmermann sehr gut vorbereitet, was uns maximale Ergebnisse in einem angemessenem Zeitrahmen ermöglichte. Die fachliche Beratung hat bei unseren Partnern (z. B. Bank, IHK etc. ) sehr große Akzeptanz gefunden. Bei den nächsten Rechtsfragen, wieder Jörn Zimmermann.
A.L.- Bürger
Kommentar des Rechtsanwalts: Herzlichen Dank für dieses ausführliche Votum und die so positive Rückmeldung! - Hier ging es um die Übernahme eines Handelsbetriebes, der einzelkaufmännisch geführt wurde. So soll er auch weiter geführt werden. Dabei wurde ein Kaufvertrag überprüft und ausführlich erörtert, welchen der Verkäufer anwaltlich hatte aufsetzen lassen. Eine kleine Tücke konnte insofern herausgearbeitet werden, als die Übernahme mit Personal zugleich eine Betriebsübernahme im arbeitsrechtlichen Sinn darstellt (613 a BGB), so dass der Übernehmer regelmäßig in die bestehenden Arbeitsverträge eintritt; dies ist besonders gefährlich, soweit bestehende Rechte nicht schriftlich fixiert sind, zB. Rechte aus betrieblicher Übung.

Jörn Zimmermann bewerten

Bewertung abgeben