Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Bewertungen von Rechtsanwalt Jörn Zimmermann

Kanzlei Jörn Zimmermann
Rechtsgebiete: Arbeitsrecht • Erbrecht • Familienrecht • Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht • Sozialrecht • Zivilrecht
Markt 14, 01723 Wilsdruff Karte 035204 797930

ALG II Kosten der Unterkunft

Die Klage war erfolgreich. Ich bin sehr zufrieden. Herr RA Zimmermann ist sehr zu empfehlen.

von F. R. am 12.04.2021

Durchschnittsbewertung 4,9 aus 80 Bewertungen
  • ALG II Kosten der Unterkunft

    Bewertung vom 12.04.2021 | Rechtsgebiet: Sozialrecht
    Die Klage war erfolgreich. Ich bin sehr zufrieden. Herr RA Zimmermann ist sehr zu empfehlen.
    von F. R.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung! - Hier war es absolut richtig sich gegen die Kürzung des jobcenters zur Wehr zu setzen. Denn ein vom Landessozialgericht (LSG) eingeholtes Gutachten in einem anderen Verfahren ergab, dass das erforderliche Wohnkostenkonzept nur teilweise schlüssig war, weshalb der "Löwenanteil" nachgezahlt werden musste.
  • Erfolgreiche Beratung

    Bewertung vom 10.02.2021 | Rechtsgebiet: Erbrecht
    Herr Zimmermann hat mich sehr gut beraten und hat sich um alle formellen Dinge gekümmert, die für mein Anliegen nötig waren.
    Dadurch war ein schnelles Lösen des Problems gewährleistet.
    Ein sehr guter Anwalt, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
    von R. D.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese positive Rückmeldung und Bewertung!! - Hier ging es um die korrekte Pflichtteilsberechnung und taktische Tipps, wie mit nicht geltend gemachten Pflichtteilsansprüchen einerseits und geltend gemachten andererseits umzugehen ist. Es war u.a. überzogenen Forderungen der Pflichtteilsberechtigten zu begegnen.
  • Gute info

    Bewertung vom 27.01.2021 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    Ich danke Ihnen, für die schnelle und gute Info ,die er mir gegeben hat ,kann ich nur weiter empfehlen .
    Schluss endlich hat die bloße Androhung ein anwalt hinzu zu ziehen gereicht .
    von M. G.
    Kommentar des Anwalts:
    Danke für die positive Rückmeldung und die sehr gute Bewertung - und weiterhin viel Erfolg!
  • Beratung zu Schadensersatzansprüchen nach Verkehrsunfall

    Bewertung vom 17.01.2021 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    Die Unterlagen wurde sehr schnell bearbeitet. Außerdem wird man immer freundlich behandelt. Vielen Dank für alles.
    von M. J.
    Kommentar des Anwalts:
    ...und ich danke für die freundliche, aufschlussreiche und gute Bewertung!
  • Beratung Kaufvertrag PKW

    Bewertung vom 12.01.2021 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Sehr gute und offene Beratung
    von M. W.
    Kommentar des Anwalts:
    Die gute Bewertung freut mich, vielen Dank! - Hintergrund war hier ein Gebrauchtwagenkauf bei einem Händler, der für Mängel haftet und diese Haftung nicht einfach ausschließen kann. Es traten verschiedene Mängel nacheinander auf, dies wurde dem Verkäufer zu viel und er verwies auf einen Haftungsausschluss im schriftlichen Vertrag. Vom Mandanten wurde er zutreffend darauf hingewiesen, dass dieser Ausschluss nicht greift, die Rückabwicklung bzw. Reparatur geriet ins Stocken. - In einem solchen Fall ist es eminent wichtig, die kaufrechtlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen; das "gefühlte" Unrecht führt in der Regel nicht zu den rechtlich gewollten Ergebnissen, insbesondere muss das sog. "Recht zur zweiten Andienung" auf die richtige Weise gewährt werden. - Auf das gemeinsam entworfene Schreiben des Mandanten hin hat der Verkäufer eingelenkt und die weiteren Mängel auf eigene Kosten abgestellt.
  • Frage zum Kindesunterhalt

    Bewertung vom 11.01.2021 | Rechtsgebiet: Familienrecht
    - gute, verständliche Erklärung
    - alle Fragen wurden beantwortet
    von N. N.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Hier ging es um Kindesunterhalt im Wechselmodell. Was zunächst so einfach klingt, stellt sich in der Praxis als sehr komplex dar und ist alles andere als einfach. Die Unterhaltstabellen helfen einem juristischen Laien nur dann weiter, wenn einer der Unterhaltspflichtigen nicht leistungsfähig ist und sich der Unterhalt deshalb ausschließlich nach dem Einkommen des andern richtet - ein seltener Fall, wie der BGH in einer grundlegenden Entscheidung erwähnt hat. Im vorliegenden Fall hat ein Elternteil Wohngeld beantragt und sollte deshalb nachweisen, welchen Unterhalt der andere zahlen muss. An der Unterhaltsberechnung des Jugendamts war manches in Frage zu stellen. Allerdings war zu raten, eine aufwändige Berechnung erst dann vorzunehmen, wenn die Wohngeldberechnung nicht zufriedenstellend ausfällt.
  • ungerechtfertigte Kürzung von Jahresurlaub nach Kündigung Arbeitsverhältnis

    Bewertung vom 10.11.2020 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    Schnelle Terminvergabe.
    Kompetente Beratung und Aufklärung.
    Schneller Schriftwechsel mit meinem ehem. AG und daraus resultierende Zahlung meiner offenen Forderung. Gern wieder!
    von S. G.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung! - Ihr ist nichts hinzuzufügen, außer dass einem Arbeitnehmer auch nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ein besserer Arbeitgeber zu wünschen ist...
  • Beratung Testamentgestaltung Eigentumsfragen Eigentumsübergang

    Bewertung vom 10.11.2020 | Rechtsgebiet: Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
    Gute Analyse der Gegebenheiten zur Vorbereitung eines Lösungsweges, Beim zweiten Treffen Hinweise auf Risiken und mögliche Konseqenzen und Erklärung, wen man noch um Rat fragen sollte, keine Schnellschüsse, alles in allem eine gute Adresse... menschlich, sehr angenehm...
    von L. H.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die sehr gute Bewertung und insbesondere auch die aufschlussreichen Erläuterungen! - Auch vom Anwalt aus "gerne wieder".
  • Übernahme eines Handelsbetriebes einschließlich Personal

    Bewertung vom 03.11.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Der Termin war durch Herrn Zimmermann sehr gut vorbereitet, was uns maximale Ergebnisse in einem angemessenem Zeitrahmen ermöglichte. Die fachliche Beratung hat bei unseren Partnern (z. B. Bank, IHK etc. ) sehr große Akzeptanz gefunden. Bei den nächsten Rechtsfragen, wieder Jörn Zimmermann.
    A.L.- Bürger
    von A. L.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für dieses ausführliche Votum und die so positive Rückmeldung! - Hier ging es um die Übernahme eines Handelsbetriebes, der einzelkaufmännisch geführt wurde. So soll er auch weiter geführt werden. Dabei wurde ein Kaufvertrag überprüft und ausführlich erörtert, welchen der Verkäufer anwaltlich hatte aufsetzen lassen. Eine kleine Tücke konnte insofern herausgearbeitet werden, als die Übernahme mit Personal zugleich eine Betriebsübernahme im arbeitsrechtlichen Sinn darstellt (613 a BGB), so dass der Übernehmer regelmäßig in die bestehenden Arbeitsverträge eintritt; dies ist besonders gefährlich, soweit bestehende Rechte nicht schriftlich fixiert sind, zB. Rechte aus betrieblicher Übung.
  • Erbrecht

    Bewertung vom 02.11.2020 | Rechtsgebiet: Erbrecht
    Sehr gute Beratung und Betreuung in der Rechtsangelegenheit.
    von B. K.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank, diese Rückmeldung freut mich sehr! - Hier war v.a. ein Pflichtteil zu berechnen und Forderungen entgegen zu halten, nachdem der Berechtigte bereits früher Geld erhalten hatte, in weiser Voraussicht aber als Darlehen. - Außerdem war ca. 12 Monate zuvor der Ehepartner wegen einer eigenen Sache im Erbrecht beraten worden; nachdem die Beratungskosten wegen angeblich gebührenschädlicher Tätigkeit nach außen nicht von der Rechtsschutzversicherung getragen worden waren, waren sie eingeklagt worden. Daraufhin (erst) hatte die Versicherung auch diese Kosten übernommen.
  • Beratung zu Erstellung Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

    Bewertung vom 28.10.2020 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    Man hat es gut verstanden, d.h. auch für ältere Menschen so verständlich, dass man es gut verfolgen konnte. Sachlich und bodenständig. Kein Beamtendeutsch. Sehr gute Umgangsformen und alles Corona sicher. Natürlicher Umgang uns gegenüber.
    Nicht ganz so positiv war die Wartezeit trotz Termin von 30 Minuten.
    von A. H.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die gute Bewertung und auch die kritische Anmerkung zur Wartezeit. - Es ist erfreulich, dass die Bemühung um Verständlichkeit sich lohnt - ein wertvolles feedback.

    Die Anmerkung zur Wartezeit ist völlig berechtigt. Normalerweise müssen Mandanten selbst dann nicht oder kaum warten, wenn sie früher erscheinen. In diesem Fall hatten sich spontan Mandanten mit einem ganz dringenden Anliegen gemeldet, welches aber "nur kurz" Zeit in Anspruch nehmen werde. Dies stellte sich als unzutreffend heraus, was aber nicht vorhersehbar war, so dass selbst die sonst üblichen 60 Minuten Besprechungszeit nicht ausreichten, obwohl dieser vorhergehende Termin früher begonnen werden konnte.
  • Rückforderung Kaution wg. Nichtzustandekommen Gewerbemietvertrag

    Bewertung vom 28.10.2020 | Rechtsgebiet: Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
    Herr Zimmermann war immer Konsequent
    von M. H.
    Kommentar des Anwalts:
    Ich freue mich über die positive Bewertung, herzlichen Dank! - Dieser Rechtsstreit konnte gewonnen werden, obwohl der Gegenanwalt für den mündlichen Abschluss eines umfangreichen Gewerbemietvertrages selbst in den den Zeugenstand getreten war... Das Gericht ist aber unserer Argumentation gefolgt, wonach noch kein Rechtsbindungswille bejaht werden konnte, weil der Vertrag noch schriftlich fixiert werden sollte, was dann auch geschah; wegen überhöhter Miete nahm der "Mieter" dann aber Abstand. - Zuletzt mussten - erfolgreich - noch anwaltliche Vollstreckungskosten vollstreckt werden, weil die Gegenseite offenbar auch insoweit nicht gut beraten war. - Hartnäckiges Durchkämpfen hat sich hier voll ausgezahlt, der Mandant hat den Sieg verdient!
  • einvernehmliche Scheidung mit notariell beurkundetem Versorgungsausgleich

    Bewertung vom 27.10.2020 | Rechtsgebiet: Familienrecht
    Sehr gute Beratung und Hilfe.
    von R. P.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - In Fällen wie vorliegend kann es sinnvoll sein, sog. Scheidungsfolgesachen (dazu gehören insbesondere Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich, nachehelicher Unterhalt) in einer gesonderten Vereinbarung zu regeln. Hierzu ist notarielle Beurkundung erforderlich; nicht selten finden sich private schriftliche Vereinbarungen, die aber unwirksam und damit nicht bindend sind. Im vorliegenden Fall waren u.a. geerbte Immobilien zu berücksichtigen, die zwar an und für sich zum Anfangsvermögen zählen und insoweit nicht dem Zugewinnausgleich unterfallen. Ein Wertzuwachs während bestehender Ehe ist dagegen ausgleichspflichtig. Ähnlich verhielt es sich mit einem Gewerbebetrieb, der zu Ehezeiten überlassen bzw. vererbt wurde. In solchen Fällen empfiehlt sich durchaus flankierende anwaltliche Beratung.
  • Fragen zu vorzeitiger Beendigung eines Arbeitsverhältnisses nach Arbeitsunfall

    Bewertung vom 04.09.2020 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    RA Zimmermann hat korrekt von Anfang an gesagt, was er machen kann, was er dafür als Honorar erhalten will. Die Ausarbeitung der Gesetzlichkeiten waren für mich verständlich und hätten im Konfliktfall geholfen, erfolgreich ein Verfahren durchzuführen. 4 Sterne wegen des, doch sehr hohen, Honorars.
    Hans-Jürgen Kuhn
    von H. K.
    Kommentar des Anwalts:
    Vielen Dank für die freundliche und auch ehrliche Bewertung! - Hier ging es um die Frage des Bestands eines Arbeitsverhältnisses; die anstehende Wiedereingliederung wollte der Mandant unter allen Umständen vermeiden, so dass zu klären war, ob überhaupt ein Arbeitsverhältnis besteht oder nicht. Dies wurde konträr gesehen, weshalb auch Gründe für eine vorzeitige außerordentliche Beendigung zu klären waren, damit keine Sperrfrist verhängt wird. - Das Honorar war zuvor schriftlich vereinbart, transparent erläutert und der Höhe nach anwaltsüblich, wobei Anwälte durchaus höhere Stundensätze verlangen als hier. Vorliegend betrug es ca. 300 € inkl. USt. für eine 1-stündige Besprechung und weitere 30 Min. für ein gewünschtes ausführliches Beratungsschreiben.
  • unberechtigter Bußgeldbescheid mit Fahrverbot

    Bewertung vom 23.07.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Eine fachlich und sachlich sehr gute Rechtsfall-Bearbeitung.
    Empfehlenswert!
    von D. P.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese erfreuliche Bewertung! - Fahrverbote, welche auf die BKatV in der ab dem 28.04.2020 verschärften Fassung gestützt sind, dürften rechtswidrig sein. Denn gem. Artikel 3 V. der Verordnung (BGBl. I S. 814), wodurch die neuen Regelungen – insbesondere ein Fahrverbot von 1 Monat bei Überschreitung der Geschwindigkeit innerorts von mehr als 25 km/h – in Kraft gesetzt wurde, wird § 26a StVG nicht korrekt zitiert – es fehlt der Verweis auf § 26 a Absatz 1 Nr. 3 StVG. Das BVerfG hat aber schon 1999 entschieden, dass eine Verordnung bei Verstoß gegen das Zitiergebot nichtig ist (2 BvF 3/90). - Daher wurde im vorliegenden Fall zu Recht die Aufhebung des Bescheids gegen eine bloße Verwarnung angeboten, weil zusätzlich eine Notlage eingewandt werden konnte.
  • Kündigung wegen Eigenbedarf

    Bewertung vom 07.07.2020 | Rechtsgebiet: Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
    Unkompliziert, kompetent
    von T. P.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - In der Tat war der Mieter, der sich nie zurückgemeldet hat, dann "plötzlich" ausgezogen und die Wohnung zur eigenen Nutzung nach Einhaltung der 9-monatigen Kündigungsfrist frei.
  • Rückforderung Anzahlung Reise

    Bewertung vom 06.07.2020 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    schnelle unkomlizierte Abwicklung
    von M. H.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für die 5-Sterne-Bewertung! - Hier konnte ein Anwaltsschreiben "Wunder wirken", plötzlich ging die in Aussicht gestellte und von den Mandanten mehrfach angemahnte Erstattung des Reisepreises nach Storno sehr zügig... Auch die in Rechnung gestellten Anwaltskosten mussten übernommen werden.
  • Sorgerecht

    Bewertung vom 03.06.2020 | Rechtsgebiet: Familienrecht
    Sehr Kompetent, engagiert, zuverlässig und überaus freundlich. Man fühlte sich vom ersten Moment an wohl in der Kanzlei. Sehr zu empfehlen.
    von M. F.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese positive Rückmeldung! - Die Kinder konnten hier nicht nur beim Vater bleiben, sondern die elterliche Sorge konnte auch nach vorübergehender Übertragung im Eilverfahren zunächst weiterhin auf den Vater allein übertragen werden. Im Sinne einer einvernehmlichen Klärung wurde eine Elternberatung zur Verbesserung der Kommunikation angeregt. - Der Inhalt einer endgültigen Entscheidung hängt meist entscheidend vom Ablauf und Ausgang einer solchen Elternberatung ab.
  • Schnelle Hilfe

    Bewertung vom 03.06.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Habe eine Anfrage gestellt ,und mir wurde von Herrn Zimmermann sofort geholfen !!!
    Würde mich in rechtlichen Fragen sofort wieder an Ihn wenden .
    Vielen Dank !!
    von S. P.
    Kommentar des Anwalts:
    Das ist eine erfreuliche Bewertung, herzlichen Dank! - Mittels einer anwaltlichen Unterlassungsaufforderung konnte eine unangenehm auffallende, stalkende Person in die Schranken gewiesen werden und gibt seitdem im wesentlichen Ruhe. - Übrigens musste ich ihr gegenüber in diesem Zusammenhang selbst ein Kanzleiverbot aussprechen...
  • Mindestlohn

    Bewertung vom 18.05.2020 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    Die kompetente und Problemlose Abwicklung des o.g. Problemes.
    von W. R.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für dieses Votum! - Dieser Fall hat gezeigt, dass es sich durchaus lohnen kann, auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch Ansprüche geltend zu machen. So zB. Mindestlohn, aber auch eine anteilige Prämie unter dem Gesichtspunkt der Gleichbehandlung und auch Urlaubsabgeltung. Verfallklauseln im Arbeitsvertrag gelten nicht für Mindestlohn, an die 3-jährige Verjährungsfrist sollte aber immer gedacht werden. Hat man diese im Auge, so kann man durchaus mit dem Einklagen abwarten, um das Arbeitsverhältnis als solches nicht zu früh zu belasten.
  • Verkehrsunfall

    Bewertung vom 10.05.2020 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    Kompetente Beratung sowie korrekte und zuverlässige Abwicklung des Rechtsvorganges.
    von R. S.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese erfreuliche Bewertung! - Abzuwickeln war ein unverschuldeter Fahrradunfall mit erheblichen Verletzungsfolgen, die deshalb auch ein beträchtliches Schmerzensgeld nach sich zogen. Die Versicherung bot schließlich eine Gesamterledigung bei Erhöhung des Schmerzensgeldes an, allerdings mit der gefährlichen Klausel, dass damit alle - auch künftige - Schäden aus dem Unfall auch gegenüber Dritten erledigt sein sollten. Dies war u.a. deshalb nicht hinnehmbar, weil private Versicherungen bestanden, die dann auch nicht mehr eingetreten wären, wenn sich unabsehbare Spätfolgen gezeigt hätten. Am Ende verzichtete die Versicherung auf diese Klausel bzw. änderte sie ab.
  • Blechschaden durch minderjähriges Kind - Minderjährigenhaftung

    Bewertung vom 18.04.2020 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    Sehr kompetent beraten und vertreten. Dank auch für die Bemühung für die Kostenübernahme seitens Versicherung. Vielen Dank. Werde Sie immer wieder gern in Anspruch nehmen.
    von F. L.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für das positive feedback! - Hier kam eine Haftung des Kindes dann in Betracht, wenn es den Erfolg einsehen konnte. Dies war fraglich, weil ein steil in die Luft geworfener Stein beim Aufschlagen für ein Kind nicht ohne weiteres erkennbar zur Seite springt. - Die Haftpflichtversicherung trat dann aber doch ein und übernahm nach überzeugender Argumentation vor allem auch die Kosten anwaltlicher Vertretung.
  • Nachverhandeln eines Aufhebungsvertrages

    Bewertung vom 31.03.2020 | Rechtsgebiet: Arbeitsrecht
    Sehr umfangreiche Begutachtung und Bewertung der essentiellen Inhalte des Aufhebungsvertrages mit guten Empfehlungen für Veränderungsoptionen in der Nachverhandlung. DANKE!
    von E. A.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese Bewertung! - Der Inhalt der anwaltlichen Tätigkeit ist bereits erfreulich treffend zusammengefasst, auch dafür vielen Dank.
  • Beratung zu Thomas Cook Insolvenz

    Bewertung vom 09.02.2020 | Rechtsgebiet: Zivilrecht
    Aufwendige Recherche, gut Beratung. Auf Risiken hingewiesen.
    von P. K.
    Kommentar des Anwalts:
    Vielen Dank für die Bewertung! - Im Reiserecht kamen einige Besonderheiten im Zusammenhang mit der unerfreulichen Insolvenz in Betracht, die aber hier leider nicht dazu führten, dass gezahlte Gelder privilegiert oder "außerhalb" der Insolvenz zurück gefordert werden konnten.
  • Entwurf Patientenverfügung

    Bewertung vom 05.02.2020 | Rechtsgebiet: Allgemeine Rechtsberatung
    Wir waren sehr zu frieden und würden den Rechtsanwalt Zimmermann in Wilsdruff immer zu 100 % weiter empfehlen.
    von P. N.
    Kommentar des Anwalts:
    Herzlichen Dank für diese positive Rückmeldung, das freut mich!