Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Lutz Günther

NEUSSELMARTIN Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Rechtsgebiete: Erbrecht • Handelsrecht & Gesellschaftsrecht • Steuerrecht
Taunusstraße 72, 55118 Mainz Karte 06131 6247160

Meine Schwerpunkte

Erbrecht
Handelsrecht & Gesellschaftsrecht
Steuerrecht

Sprachen

Deutsch
Englisch

Recht international

Deutsches Recht

Lutz Günther

Ich biete rechtliche und steuerliche Beratung für Unternehmer und Privatpersonen an, welche ihr Unternehmen oder andere Vermögenswerte vererben oder verschenken möchten. Mein persönlicher Stil ist, Sie umsichtig und individuell zu beraten. Ich verfüge über eine langjährige Expertise im Bereich Nachfolgeberatung und im Umgang mit den Interessen vermögender Privatpersonen und Unternehmer.

Ich bin seit dem Jahr 2001 als Rechtsanwalt zugelassen. Bis 2018 war ich für eine große international agierende Steuer- und Wirtschaftskanzlei aus Nürnberg tätig. Dort habe ich umfangreiche Erfahrungen gesammelt in ertrag- und schenkungsteuerlichen sowie erbrechtlichen Themen der Unternehmens- und Vermögensnachfolge mittelständischer Unternehmer und vermögender Privatpersonen. Seit 2019 bin ich für NEUSSELMARTIN in Bad Kreuznach und Mainz tätig.

NEUSSELMARTIN ist eine der führenden Wirtschaftskanzleien in Rheinland-Pfalz. Sie berät national und international agierende Unternehmen, Führungskräfte und Institutionen als unabhängiger juristischer Dienstleister.

Nachfolgend stelle ich ihnen mein Beratungskonzept vor:

Vermögen verschenken und vererben

Klarheit finden

Bevor Sie sich den rechtlichen und steuerlichen Fragen Ihrer Nachfolgepläne widmen können, sollten Sie Klarheit über ihre persönliche Situation haben. Die eigene Vorstellung zur Vermögensnachfolge muss zunächst geformt und Lösungen gefunden werden, die Sie als passend empfinden. Eine typische Frage, die sich der Unternehmer stellt ist, welches der Kinder er als künftigen Nachfolger des Geschäfts sieht. Menschen mit Immobilien oder Kapitalvermögen hören gern sinnvolle Ideen zum Verteilungsplan. Ich stehe Ihnen mit einer vorurteilsfreien und fachkundigen Perspektive zur Verfügung, damit Sie ein gutes Gefühl dafür entwickeln, was mit Ihrem Vermögen geschehen soll.

Verteilungsplan entwickeln und Störfallvorsorge

Eine hochwertige Planung der Vermögensnachfolge blickt vorausschauend auf „Risiken und Nebenwirkungen“ der eigenen Ziele. Wer die Mühen einer streitigen Scheidung hinter sich hat, will oft vermeiden, dass der Ex-Gatte – vermittelt durch die gemeinsamen Kinder – noch auf das eigene Vermögen zugreifen kann. Eventuell wird sich der geplante Erbe auch drohenden Ansprüchen aus dem Pflichtteilsrecht ausgesetzt fühlen. Durch kluge Gestaltung zu Lebzeiten kann man hier Vorsorge treffen. Letzteres ist vor allem in Patchworkfamilien angezeigt.

Nachfolgekonzeption speziell für Unternehmer

Ein Unternehmer erblickt in seinem Geschäft oft sein Lebenswerk, welches in seinem Bestand zu schützen ist. Unterbleibt eine entsprechende Risikovorsorge, kann das Unternehmen durch den oder die eigenen Unternehmer oder Gesellschafter gefährdet werden. Ansprüche gegen den Unternehmer aus einer Scheidung, aus dem Pflichtteilsrecht oder eine Belastung mit Erb- und Schenkungsteuer müssen aus diesem entnommen werden und belasten die Liquidität des Unternehmens. Es sollte ferner die geschickte Verteilung der Unternehmensanteile auf die Nachfolger und die Bildung der Erbengemeinschaft angesprochen werden.

Unter Umständen muss ein Unternehmen auf die Nachfolge der nächsten Generation vorbereitet werden. Aus Sicht der nachfolgenden Generation ist es wichtig zu erfahren, dass sich deren Vorstellungen für die künftige Zusammenarbeit im Gesellschaftsvertrag abbilden. Aus Sicht des Übergebers muss sichergestellt werden, dass Testament und Gesellschaftsvertrag miteinander harmonieren. Der Senior möchte gegebenenfalls auch vertraglich Vorsorge dafür treffen, sich Einfluss und Rechte an dem Unternehmen vorzubehalten.

Ausgestaltung von Testament und Verträgen

Die Gestaltung des Testaments oder der Vereinbarung über die vorweggenommene Erbfolge sind sicher die zentralen Bausteine, mit denen die Weichen für die Nachfolge konkret gestellt werden. Sie sollten daher eine professionelle Handschrift tragen. Zu den von uns empfohlenen Dokumenten im „Nachfolgekoffer“ gehört auch die sog. Vorsorgevollmacht. Mit ihr stellt der Unternehmer oder Selbständige sicher, dass im absoluten Notfall eine nahestehende Person schnell und unbürokratisch für das Unternehmen handeln kann. Entsprechende Entwürfe werden auf Sie individuell zugeschnitten.

Kommunikation mit der Familie

Es kann sinnvoll sein, dass die Senior-Generation ein von ihr entwickeltes Nachfolgekonzept unter fachkundiger Unterstützung mit der eigenen Familie zu Lebzeiten bespricht. Einwände können gehört und in den Verteilungsplan hineingenommen werden. Unzufriedenheiten und Gründe für spätere Streitigkeiten mit den Erben bzw. Unternehmensnachfolgern kann dadurch der Wind aus den Segeln genommen werden. Bei diesem Prozess begleite ich Sie gern.

Frühzeitige Nachfolgeregelung und Screening älterer Nachfolgeregelungen

Auch Menschen in den besten Jahren empfehle ich ein individuell an ihre Lebenssituation angepasstes Testament. Die verbreitete Auffassung, dass ein Testament erst im fortgeschrittenen Alter Sinn ergibt, stimmt oft nicht. Das gilt insbesondere für Unternehmer und Selbständige. Die Risiken, die sich aus einem überraschenden Erbfall und einer eintretenden gesetzlichen Erbfolge ergeben, können das Unternehmen oder das Vermögen in seinem Bestand gefährden. Ferner empfehle ich, Testamente oder Erbverträge regelmäßig alle fünf bis sieben Jahre überprüfen zu lassen. Es gibt auch punktuelle Veränderungen im Leben von Menschen wie Scheidung, Geburt eines Kindes oder Tod eines Verwandten, bei denen ich Ihnen eine Überprüfung Ihrer Nachfolgeregelung dringend ans Herz lege.

Ich helfe Ihnen gern

Wenn Sie Interesse an meinem Beratungsangebot haben, kontaktieren Sie mich bitte über einen der hier genannten Kanäle. In einem ersten unverbindlichen Gespräch können wir klären, wie ich Ihnen konkret weiterhelfen kann. Nachdem wir geplant haben, was ich für Sie tun kann, erhalten Sie eine Schätzung der zu erwartenden Kosten.



Sprachen

Deutsch
Englisch

Recht international

Deutsches Recht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!