Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Forderung Rechtsanwälte | anwalt.de

Im juristischen Zusammenhang wird unter Forderung die Einforderung eines Rechtes bzw. die Geltendmachung eines Anspruchs verstanden. Forderungen beruhen auf Schuldverhältnissen, die sich aus Gesetz (gesetzliche Schuldverhältnisse) oder aus individueller Vereinbarung (Vertrag) ergeben können. Damit ist die Forderung aus rechtlicher Sicht ein Zahlungsanspruch oder sonstiger Anspruch gegen einen Schuldner. Der Inhaber einer Forderung wird als Gläubiger bezeichnet; derjenige, gegen den sich eine Forderung richtet, als Schuldner.

Forderungen unterscheiden sich von sachenrechtlichen Ansprüchen dadurch, dass sie auf Personenbeziehungen zwischen Schuldner und Gläubiger basieren. Forderungen sind nicht allein dem Zivilrecht vorbehalten, sie existieren auch im öffentlichen Recht (Steuerforderungen, Bußgelder etc.). Die häufigsten Forderungen sind Forderungen auf Zahlung in Geld, z. B. die Forderung eines Verkäufers auf Zahlung des Kaufpreises, die Forderung des Vermieters auf Bezahlung der vereinbarten Miete oder die Forderung eines Arbeitnehmers auf Lohnzahlung bzw. Gehaltszahlung bzw. die Forderung eines Geschädigten gegen den Schädiger auf Zahlung von Schadensersatz.

Forderungen können vom Gläubiger an eine andere Person (natürlich Person oder juristische Person) abgetreten werden, z. B. damit diese Person sich um das Inkasso (Forderungseinzug) kümmert. Unerfüllte Forderungen bzw. die ihnen zugrunde liegenden Ansprüche können bei Fälligkeit auch gerichtlich geltend gemacht und aus einem Urteil die Zwangsvollstreckung betrieben werden. Eine automatische Aufrechnung von wechselseitigen Forderungen zwischen Schuldner und Gläubiger ist auch dann nicht möglich, wenn Schuldner und Gläubiger identisch sind und beide Forderungen nahezu gleichzeitig fällig sind.

Im unternehmerischen Kontext sind Forderungen in Bilanzen als Vermögensgegenstand der Aktiva zu verstehen, denen gesetzlich vorgeschrieben eine eigene Bilanzposition einzuräumen ist. In größeren Unternehmen kommt dem Forderungsmanagement eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu, um Debitorenrisiken, also z. B. der Gefahr des Forderungsausfalls wegen Insolvenz etc., zu entgehen.

(LOE)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Forderung umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Forderung besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Forderung