Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Rechtsanwalt Häusliche Gewalt Rechtsanwälte | anwalt.de

Häusliche Gewalt fällt in den Bereich des Strafrechts. Allgemein versteht man darunter Gewalt zwischen Menschen, die in einem Haushalt zusammenleben. Am häufigsten kommt häusliche Gewalt zwischen Paaren vor - insbesondere vor, während oder nach einer Trennung. Aber auch Kinder können direkt oder indirekt Opfer häuslicher Gewalt werden. Häusliche Gewalt kann aber auch zwischen Geschwistern oder gegenüber älteren Menschen stattfinden, etwa wenn ein pflegender Angehöriger aufgrund von Überforderung häusliche Gewalt gegenüber dem Pflegebedürftigen anwendet.

Gewalt im häuslichen Bereich kann als physische, sexuelle oder psychische Gewaltdelikte vorkommen, wobei eine enge soziale Beziehung, ein familiäres Näheverhältnis und eine partnerschaftliche Bindung zwischen Täter und Opfer vorliegen. Typischerweise wird ein Machtverhältnis durch den Täter als stärkere Person ausgenutzt.

Bei häuslicher Gewalt können insbesondere folgende Straftatbestände im Sinn des Strafgesetzbuchs (StGB) erfüllt sein:

  • Beleidung
  • Nötigung
  • Freiheitsberaubung
  • Körperverletzung
  • Stalking
  • sexueller Missbrauch
  • Vergewaltigung
  • Totschlag oder Mord

Dabei ist der erste Fall häuslicher Gewalt meist der Beginn einer regelrechten Gewaltspirale - wenn die Betroffenen oder Personen, die von Fällen häuslicher Gewalt wissen, nicht frühzeitig Hilfe in Anspruch nehmen. Daher ist es empfehlenswert, bei der Polizei Strafanzeige zu erstatten, wenn man von häuslicher Gewalt betroffen ist oder davon Kenntnis erlangt.

Da häusliche Gewalt im Haushalt stattfindet, sind oftmals sofortige Schutzmaßnahmen für die Opfer notwendig. Nach dem Gewaltschutzgesetz kann die Polizei Sofortmaßnahmen ergreifen und zum Beispiel den Täter der Wohnung verweisen, ihn vorübergehend in Gewahrsam nehmen oder ein Kontaktverbot erteilen. Nach dem Gewaltschutzgesetz kann das Familiengericht diese Schutzmaßnahmen zugunsten der Opfer auch dauerhafter anordnen. Missachtet der Täter die gerichtlichen Anordnungen, macht er sich strafbar.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln die genaueren Tatumstände, etwa indem Beweise gesichert oder Zeugen vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft entscheidet dann, ob eine Strafanklage gegen den Täter erhoben wird.

In einem Strafprozess können sich Opfer als Nebenkläger beteiligen, wobei ihnen ein Opferanwalt juristisch zur Seite stehen kann. Zivilrechtlich können Opfer häuslicher Gewalt darüber hinaus gegenüber dem Täter auch Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld geltend machen. Darüber hinaus steht Opfern bei Gewaltstraftaten ein Anspruch gemäß dem Opferentschädigungsgesetz zu.

Opfer häuslicher Gewalt bedürfen häufig auch therapeutischer Hilfe, um mit den Folgen der Straftaten fertig zu werden. Daher ist auch die Einschaltung einer entsprechenden Beratungsstelle zu empfehlen. Sie kann in akuten Fällen helfen und beispielsweise die Opfer häuslicher Gewalt in einem Frauenhaus unterbringen, damit sich die Situation nicht weiter verschärft.

Je nach Schwere des Delikts kann dem Täter eine durchaus mehrjährige Freiheitsstrafe drohen. Im Bereich häuslicher Gewalt kann gerichtlich zudem der sogenannte Täter-Opfer-Ausgleich angeordnet werden. Weiter kann das Strafgericht auch eine Tätertherapie anordnen, wobei Täter häuslicher Gewalt eine solche Therapie möglichst frühzeitig in Anspruch nehmen sollten, sodass sie lernen, mit ihrer Gewalttätigkeit umzugehen und sie in den Griff zu bekommen.

(WEL)

Sie haben ein rechtliches Problem und suchen einen Anwalt in Ihrer Nähe, der Sie bei allen Fragen zum Thema Häusliche Gewalt umfassend berät? Bei anwalt.de finden Sie ganz einfach die passenden Anwälte für Ihr Rechtsproblem. anwalt.de – eines der führenden Unternehmen in Deutschland für moderne Rechtsberatung und Legal Tech.

Wählen Sie nachfolgend den gewünschten Ort in Ihrer Nähe aus und erhalten Sie eine Auflistung von Kanzleien, die zum Thema Häusliche Gewalt besondere Kenntnisse besitzen. Detaillierte Informationen zu Ihrem ausgewählten Anwalt oder Ihrer gewählten Anwältin finden Sie auf den einzelnen Kanzleiprofilen.

Rechtstipps von Anwälten zum Thema Häusliche Gewalt

Ehen werden geschieden, Lebenspartnerschaften werden aufgehoben. Ansonsten bestehen kaum noch Unterschiede zur Ehe, wenn es darum geht, eine eingetragene Lebenspartnerschaft zu beenden. In jedem ... Weiterlesen
Wer bekommt das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Mit Zunahme internationaler Partnerschaften und Ehen und bedauerlicherweise auch der Trennung aktuell eines jeden 2. Paares mit Kindern, stehen viele ... Weiterlesen
Die für Abmahnungen bekannte Kanzlei Waldorf Frommer mahnt derzeit wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an dem Film „ Anna “. "Anna" ist ein Spielfilm des französischen Regisseurs Luc ... Weiterlesen
Häusliche Gewalt und Stalking ist keine Seltenheit. Diese Delikte stellen schwere Eingriffe in das Leben des jeweiligen Betroffenen dar. Gerade die häusliche Gewalt ist mit viel Scham und Angst ... Weiterlesen
Wie die Tagesschau im November 2020 berichtete, stieg die Gewalt in privaten Beziehungen in der Corona-Krise an, insgesamt wurden bereits 2019 ca. 141.000 Personen Opfer von häuslichen Delikten ... Weiterlesen
Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona – was kann ich tun? Die Medien berichten zunehmend über die steigende Zahl von häuslicher Gewalt. Die aktuelle Pandemiesituation kann durch die Isolation, ... Weiterlesen
Auch wenn Täter häuslicher Gewalt es den Opfern glauben machen wollen: häusliche Gewalt gehört keineswegs in eine normale Beziehung. Es ist auch nicht die Schuld der Opfer, dass Täter ihren Frust ... Weiterlesen
Gewalt in der Ehe und in der Familie ist ein durchaus häufiges Problem. Diese sogenannte häusliche Gewalt gibt es in allen Schichten. Dabei geht es nicht nur um die körperliche Form der Gewalt, ... Weiterlesen
Vom Chef während der Weihnachtsfeier sexuell belästigt Aktuell beschäftigen uns in der Kanzlei wieder zahlreiche Fälle von sexueller Belästigung. In diesem kurzen Artikel soll für die Opfer ... Weiterlesen

Thema Häusliche Gewalt

ist Bestandteil der Rechtsgebiete Opferhilfe, Strafrecht