Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Ärztepfusch bei Schönheits-OP in den USA: Erfahrener US-Anwalt aus Berlin prüft die Erfolgsaussichten einer Klage auf Schadenersatz und Schmerzensgeld

249,90 EUR inkl. MwSt. Zur Bestellung

Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Augenlidkorrektur, Fettabsaugung, Bauchstraffung, Nasenkorrektur: Der Markt für Schönheitsoperationen boomt!

Dies gilt leider auch für den Anfall von Arzthaftungsprozessen nach misslungenen kosmetischen Eingriffen, und zwar nahezu gleichermaßen bei Schönheitsoperationen im Inland wie im Ausland.

Eine beliebte Anlaufstelle für Schönheitsoperationen im Ausland sind teure Privatkliniken in den USA.

Doch trotz der hohen Preise kommt es auch dort vermehrt zu ärztlichen Behandlungsfehlern. Die Folgen sind für den/die Betroffene meist fatal mit nicht selten dauerhaft entstellenden Verunstaltungen für das weitere Leben.

Meine Kanzlei hat sich seit mehreren Jahren unter anderem auf die Führung von Rechtsstreitigkeiten auf Seiten geschädigter Patienten aus missglückten Schönheitsoperationen spezialisiert.

Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die USA, da ich seit dem Jahr 1993 über eine Doppelzulassung als Rechtsanwalt in Deutschland und dem US-Bundesstaat New York verfüge und nach einem erfolgreichen Studium an einer der renommiertesten Universitäten der USA mit dem dortigen Rechtssystem bestens vertraut bin.

Sollten Sie sich in den USA einer Schönheitsoperation unterzogen haben und sollte diese missglückt sein, stehe ich Ihnen gern für eine erste Einschätzung hinsichtlich der Erfolgsaussichten bei der Geltendmachung von Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüchen in den USA zur Verfügung.

Bei dieser Gelegenheit würde ich Ihnen auch überblicksweise die - erheblichen - Unterschiede im Hinblick auf die Prozessführung in Deutschland und den USA erläutern.

Für diese Erstberatung würde ich Ihnen lediglich die gesetzlich festgelegte allgemeine Erstberatungsgebühr von EUR 249,90 inklusive Umsatzsteuer in Rechnung stellen.

Sollten Sie im Anschluss eine Vertretung Ihrer Interessen gegenüber den behandelnden Ärzten in den USA wünschen, würden wir hierüber eine individuelle Honorarvereinbarung treffen.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch gern für die Vertretung Ihrer Interessen bei einer missglückten Schönheitsoperation außerhalb der USA zur Verfügung.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

Eine kurze Zusammenfassung des Behandlungsverlaufs und Ablichtungen der relevanten OP-Berichte etc.


Ablauf und Dauer:

Nach Zurverfügungsstellung der maßgeblichen Informationen kann in der Regel nach 1-3 Tagen eine Besprechung in meiner Kanzlei in Berlin oder gern auch telefonisch erfolgen.


Zahlungsmodalitäten:

Rechnungsstellung nach Auftragserteilung. Das Pauschalhonorar ist in voller Höhe im Voraus per Banküberweisung zu zahlen.

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Dr. Jürgen Rodegra LL.M.(Cornell) (RODEGRA Rechtsanwalt, Attorney at law (New York)) Rechtsanwalt Dr. Jürgen Rodegra LL.M.(Cornell)