Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Akteneinsicht in Zivil-, Straf-, Bussgeld- oder Verwaltungsverfahren

49.00 EUR inkl. MwSt.

Es läuft ein Ermittlungsverfahren gegen Sie? Oder Sie sind in ein Zivilverfahren verwickelt? Für die Entscheidung, ob und wie Sie sich verteidigen oder ob Sie Ihre Ansprüche durchsetzen können, müssen Sie häufig die Aktenlage kennen. Dafür brauchen Sie eine Akteneinsicht, entweder bei Gericht oder einer anderen Behörde. Die Akte kann jedoch nur ein zugelassener Rechtsanwalt bei der zuständigen Stelle für Sie beantragen.

An diesem Punkt kommen wir für Sie ins Spiel: Wir übernehmen gerne bei dem zuständigen Gericht oder der Behörde Akteneinsicht.

Unsere Tätigkeit – die Akteneinsicht – beinhaltet die Beantragung der Akte, ggf. die Abholung (in Hamburg) bei der Behörde oder dem Gericht. Danach leiten wir Ihnen den Akteninhalt weiter. Sollte uns die Akte von der entsprechenden Stelle übersandt und eine Akteneinsichtsgebühr über 12,00 EUR in Rechnung gestellt werden, würden wir Ihnen diese Kosten ebenfalls in Rechnung stellen müssen.

Sollte nach Akteneinsicht eine Erstberatung notwendig sein sollte, rechnen wir dies neu ab. Hierfür erhalten Sie ggf. ein separates Angebot. Sollten wir Ihren Fall übernehmen, werden die Kosten für das Rechtsprodukt angerechnet.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

  • Wir benötigen Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Unterschriebene Vollmacht
  • nach Möglichkeit das Aktenzeichen der Behörde oder das Schreiben der entsprechenden Behörde 


Ablauf und Dauer:

  1. Sie beauftragen uns über anwalt.de
  2. Wir schicken Ihnen daraufhin eine auf uns ausgestellte Vollmacht und eine Rechnung. Je nachdem wie es Ihnen beliebt per Post, Fax oder E-Mail.
  3. Sie schicken uns die Vollmacht zurück und begleichen die Rechnung.
  4. Nach Zahlungseingang beantragen wir umgehend bei der entsprechenden Stelle die Akteneinsicht.
  5. Die Bearbeitungszeit bei den Behörden dauert zwischen 2 und mehreren Wochen. Hierauf haben wir leider keinen Einfluss.
  6. Nach Abholung oder Übersendung der Akte wird diese per Post, Fax oder E-Mail an Sie übersandt.
  7. Sollten uns Kosten (12,00 EUR netto) für eine Aktenübersendung in Rechnung gestellt werden, werden wir Ihnen darüber eine weitere Rechnung zukommen lassen und Sie begleichen auch diese Rechnung.


Zahlungsmodalitäten:

Überweisung oder Barzahlung in der Kanzlei 

Nach Angebotsannahme bekommen Sie von uns die Bestätigung und die Kontodaten auf der Rechnung mitgeteilt

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.