Erstberatung bei Fahrerflucht, Körperverletzung, Alkohol, Drogen am Steuer etc.

49,00 EUR inkl. MwSt. Zur Bestellung

Sie haben einen Anhörungsbogen oder einen Äußerungsbogen als Beschuldigter von der Polizei erhalten?

Ihre Fahrerlaubnis wurde vorläufig entzogen?

Sie haben einen Strafbefehl vom Gericht zugestellt bekommen? Wegen

  • Fahrerflucht/Unfallflucht,
  • fahrlässiger Körperverletzung,
  • Nötigung,
  • Trunkenheit im Verkehr/Alkohol am Steuer
    - Drogen im Straßenverkehr
    - MPU, Entzug der Fahrerlaubnis, Wiedererteilung der Fahrerlaubnis,
  • eines anderen Delikts im Straßenverkehr?

Lassen Sie sich zu den gesetzlichen Folgen und Ihren Verteidigungsmöglichkeiten anwaltlich beraten!

Ich kann Ihnen als Fachanwalt für Verkehrsrecht den richtigen Weg aufzeigen.

Sie werden mit der anwaltlichen Einschätzung der Beweislage und der Rechtsfolgen und der in Ihrem Fall möglichen Verteidigungsmöglichkeiten die optimale Grundlage erhalten, um eine fundierte Entscheidung über ihr weiteres Verhalten in diesem Fall und die geeignete Form der Verteidigung zu erhalten.

Ich informiere Sie über den in Ihrem Fall geltenden Strafrahmen und die drohenden Nebenfolgen wie Punkteeintrag, Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis. Außerdem zeige ich die bestehenden Verteidigungsmöglichkeiten in Ihrem Fall auf.

Ich kläre Sie bei vorhandener Verkehrsrechtsschutzversicherung über Möglichkeiten der Kostenübernahme durch die Rechtsschutzversicherung auf und werde die Deckungszusage einholen. Sollte keine Rechtsschutzversicherung vorhanden sein, informiere ich eingehend über die Kosten für die Verteidigung in Ihrem Fall.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

soweit vorhanden:

  • Anhörungsbogen
  • Äußerungsbogen Beschuldigter
  • Strafbefehl
  • Beschluss über den Entzug der Fahrerlaubnis
  • Schreiben der Fahrerlaubnisbehörde

Sollten keinerlei Unterlagen vorhanden sein und Sie unmittelbar nach dem Vorfall noch nichts von der Polizei erhalten haben, können wir Sie auch ohne Unterlagen aufgrund Ihrer Schilderung vorab beraten.


Ablauf und Dauer:

Dauer des Gesprächs: 30 - 60 Minuten entweder telefonisch oder persönlich in meiner Kanzlei. Falls gewünscht, ist auch eine Abwicklung per E-Mail möglich.




Zahlungsmodalitäten:

Zahlung per Rechnung oder Abrechnung über Ihre Verkehrsrechtsschutzversicherung.

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwalt Thomas Erven (Kanzlei Erven) Rechtsanwalt Thomas Erven