Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Erstberatung nach Erhalt des Anhörungsbogens oder Bußgeldbescheids

49.00 EUR inkl. MwSt.

Sie haben einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid von der Polizei oder Bußgeldbehörde erhalten?

Ihnen wird Folgendes vorgeworfen:

  • Sie sind zu schnell gefahren.
  • Sie sind über rot gefahren.
  • Sie haben nicht den richtigen Abstand eingehalten.
  • Sie haben während der Fahrt ein Handy gehalten.
  • Sie haben das Auto unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gesteuert.

Es drohen Ihnen ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot?

Lassen Sie sich von mir eingehend zu den gesetzlichen Folgen und Ihren Verteidigungsmöglichkeiten anwaltlich beraten.

Ich gebe Ihnen eine fundierte Einschätzung zu den drohenden Rechtsfolgen und der besten Verteidigungsstrategie. So können Sie Ihre Chancen optimal einschätzen, um ein Bußgeld oder Punkte zu beseitigen. 

Diverse Bußgeldbescheide sind wegen Fehlmessungen, unrichtiger Bedienung, unzureichender Schulung des Messpersonals oder falscher Beschilderung angreifbar. 

Oft kann auch erfolgreich gegen das Fahrverbot vorgegangen und die Fahrerlaubnis erhalten werden, wenn Sie beruflich oder privat auf den Führerschein angewiesen sind.

Sofern Sie mich im selben Verfahren mit der Verteidigung beauftragen, wird der Angebotsbetrag vollständig verrechnet auf die dann nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz anfallenden Gebühren.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

soweit vorhanden:

  • Anhörungsbogen
  • Zeugenfragebogen
  • Bußgeldbescheid
  • Schreiben der Fahrerlaubnisbehörde


Ablauf und Dauer:

Dauer des Gesprächs: 30 - 60 Minuten entweder telefonisch oder persönlich in meiner Kanzlei. Falls gewünscht ist die Kommunikation auch per E-Mail möglich.


Zahlungsmodalitäten:

Zahlung per Rechnung nach Beratung oder Abrechnung über Verkehrsrechtsschutzversicherung.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.