Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Prüfung Aufhebungsvertrag/Abwicklungsvertrag

aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht
225.00 EUR inkl. MwSt.

Sie haben einen Aufhebungsvertrag erhalten und wollen diesen überprüfen lassen? Bereits kleine Fehler im Aufhebungsvertrag können gravierende Folgen haben.

Wir überprüfen Ihren Aufhebungsvertrag bis ins kleinste Detail:

• Einhaltung der Kündigungsfrist zur Vermeidung einer drohenden Speerzeit?
• Zahlung einer Abfindung?
• Berücksichtigung des besonderen Kündigungsschutzes, z. B. Zustimmung des Integrationsamt etc.?
• Ausgestaltung des Arbeitszeugnisses?
• Rechtmäßigkeit des Aufhebungsvertrags vs. drohender Kündigung?

Ebenfalls beraten wir Sie ausführlich über Beendigungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der ausgesprochenen Kündigung und einer damit einhergehenden Abfindung. Die Beratung erfolgt ganzheitlich auf Ihren Rechtsfall ohne zeitliches Limit.

Gerne begrüßen wir Sie hierbei in unseren Kanzleiräumen oder beraten Sie selbstverständlich auch telefonisch oder schriftlich per E-Mail bzw. Brief.

Aufgrund unserer Kanzleistruktur bieten wir Ihnen darüber hinaus gebündelte Fachkenntnis über das reine Arbeitsrecht hinaus. Bei Backmeister & Kollegen finden Sie Spezialisten für alle Rechtsgebiete, auf die es privat und geschäftlich ankommt. Arbeit und Steuer, Ehe und Familie, Miete und Bau, Versicherung und Wirtschaft – wir sind in sämtlichen zivilrechtlichen Fragen für Sie da.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

Wir benötigen zur Prüfung:

• Arbeitsvertrag
• die letzten 3 Gehaltsabrechnungen
• Aufhebungsvertrag


Ablauf und Dauer:

• Sie übersenden die benötigten Unterlagen an: linda.roeske@backmeister-kollegen.com.
• Wir teilen Ihnen noch am selben Tag (von Mo. - Fr.) mit, ob wir Ihre Rechtsangelegenheit übernehmen dürfen (Kollisionsüberprüfung).
• Terminvereinbarung über Sekretariat Frau Röske, 06172 / 9843-37, oder über linda.roeske@backmeister-kollegen.com oder auch über den Button "Terminvereinbarung" auf anwalt.de.


Zahlungsmodalitäten:

Wir übersenden Ihnen nach dem Beratungsgespräch eine schriftliche Rechnung. Sollten Sie uns in Ihrer Rechtsangelegenheit mandatieren wollen, so werden wir die Erstberatungsgebühr verrechnen.

Haben Sie eine Rechtschutzversicherung, die Arbeitsrecht beinhaltet, so rechnen wir mit dieser ab - nach Kostenübernahmeerklärung.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.