Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Umfangreiche Erstberatung nach einem Verkehrsunfall

aus den Rechtsgebieten Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Zivilrecht
79,00 EUR inkl. MwSt.

Das Auto ist und bleibt des Deutschen liebstes Kind.
Was aber tun, wenn man unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt ist?

Wenn es darum geht, von der Haftpflichtversicherung gerechten Ausgleich für einen Unfallschaden zu bekommen, ist die Beauftragung eines Anwalts mehr denn je ein Muss.

Als geschädigter Verkehrsteilnehmer (Fahrzeugschaden/Personenschaden) empfehlen wir Ihnen, anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Gerade die letzten Jahre haben gezeigt, dass oft nur derjenige vollen Schadensersatz erhält, der professionelle Hilfe bei der Regulierung eines Unfalls in Anspruch nimmt.

Der Rechtsanwalt ist der einzig objektive Berater in Verkehrsunfallsachen, der Ihre Interessen unabhängig wahrnimmt.

Wer versucht, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, bleibt häufig mit einem Teil seiner Ansprüche auf der Strecke.

Die Schadensversicherer versuchen gegenwärtig massiv bereits am Unfalltag frühzeitig Kontakt zum Geschädigten herzustellen, mit der Zielsetzung die Ansprüche direkt unter Umgehung von anwaltlichem Rat zu regulieren.

Der Rat und die Unterstützung eines Fachmanns für Verkehrsrecht sind hier unerlässlich, und Sie sollten nicht zögern, diese Unterstützung in Anspruch nehmen.

Die langjährige Erfahrung bestätigt leider, dass ohne Einschaltung eines Rechtsanwaltes die berechtigten Ansprüche der Geschädigten oftmals erheblich verkürzt reguliert werden.

Leider wird insoweit auch übersehen, dass der eintrittspflichtige Haftpflichtversicherer im anderen Lager steht und ausschließlich das Interesse hat, den „wirtschaftlichen Schaden“ so gering wie möglich zu halten.

Wir empfehlen Ihnen deshalb grundsätzlich bei einem Unfallereignis, frühzeitig anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Im Rahmen dieses Produktes besprechen wir mit Ihnen telefonisch oder persönlich in unserer Kanzlei in Ebelsbach oder in Hofheim den Schadenshergang und alle in Betracht kommenden

Schadensersatzpositionen, wie beispielsweise
- Wertminderung
- Mietwagenkosten
- Nutzungsausfallentschädigung
- Abschleppkosten
- Sachverständigenkosten
- Schmerzensgeld
- Verdienstausfallschaden
- Haushaltsführungsschaden
- vermehrte Bedürfnisse u. a.

Im Preis enthalten sind im übrigen Ratschläge bezüglich dem richtigen Verhalten nach dem Unfallereignis und wie Sie sich verhalten müssen, damit Sie keine Ansprüche verlieren.

Beachten Sie bitte, dass ein Auftreten nach außen (Anmeldung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen, Akteneinsicht, etc.) nicht umfasst sind.
Es handelt sich also um eine reine Erstberatung.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

Benötigte Daten – idealerweise per E-Mail – oder telefonisch

- Unfallhergang
- Angaben zur Schadenhöhe, Verletzungen etc. sofern bereits vorhanden


Ablauf und Dauer:

Im Rahmen dieses Produktes besprechen wir mit Ihnen telefonisch oder persönlich in unserer Kanzlei in Ebelsbach oder in Hofheim den Schadenshergang und alle in Betracht kommenden Schadensersatzpositionen.

Eine Bearbeitung erfolgt Ihrer Anfrage spätestens am nächsten Werktag.


Zahlungsmodalitäten:

- Überweisung
- Barzahlung

Sofern Sie eine Beauftragung unserer Kanzlei im Anschluss an die Erstberatung wünschen, wird die Gebühr für die Erstberatung selbstverständlich auf die dann entstehenden Gebühren nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) angerechnet.

Beachten Sie, dass bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall die gegnerische Haftpflichtversicherung bzw. der Unfallverursacher die vollständigen Kosten für die Erstberatung und der ggf. weitergehenden Beauftragung zu tragen hat.