Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

5 Tipps: Hier finden Sie Themen für Ihren nächsten Beitrag

  • 2 Minuten Lesezeit
  • (14)
5 Tipps: Hier finden Sie Themen für Ihren nächsten Beitrag
Mit den richtigen Inspirationsquellen ebbt der Ideenstrom für neue Rechtstipps nicht ab.
Fiona Pröll anwalt.de-Redaktion

Ideen sprudeln nicht immer auf Abruf – auch nicht bei der Themenfindung für Rechtstipps. Darum hilft es, die eine oder andere Inspirationsquelle zu kennen. Wir zeigen Ihnen, wo Sie jederzeit frische Impulse für Ihren nächsten Beitrag bekommen.

1. Neue Gerichtsentscheidungen liefern konkrete Anlässe

Rechtstipps zu aktuellen Themen versorgen Ratsuchende mit dem neuesten Wissen über die juristischen Fallstricke des Alltags. Greifen Sie Gesetzesänderungen und die jüngste Rechtsprechung in Ihren Beiträgen auf – und erklären Sie, was diese konkret für Verbraucher bzw. Unternehmen bedeuten.

Gerade zu frisch aufgekommenen rechtlichen Thematiken gibt es oftmals noch keine oder nur wenig Literatur, die sich auch an juristische Laien richtet. Mit Ihrem Rechtstipp schließen Sie diese Lücke.

anwalt.de informiert Sie über die wichtigsten Gesetzesänderungen des jeweiligen Monats zuverlässig. Abonnieren Sie dafür einfach kostenfrei den anwalt.de-Report.

2. Neue Woche, neue Themen

Worüber wird im Augenblick und darüber hinaus gesprochen? Die anwalt.de-Redaktion filtert für Sie Woche für Woche die meistdiskutierten Fragestellungen, anstehende Urteile sowie weitere aktuelle Rechtsthemen.

Sie erhalten diese gebündelt im Wochenausblick von anwalt.de. Er erscheint jeden Montag und ist außerdem fester Bestandteil des anwalt.de-Reports.

3. Rollen Sie Ihre Fälle noch einmal auf 

Erfolgsgeschichten sprechen insbesondere diejenigen Ratsuchenden an, die vor einer ähnlichen Herausforderung stehen. Da solche Rechtstipps konkrete Fälle schildern, sind sie für juristische Laien besonders leicht greifbar. Außerdem können sie von ihnen auch direkt auf die eigene Lebenssituation übertragen werden.

Darum: Berichten Sie von Ihren erfolgreichen Rechtsfällen. Fassen Sie in Ihrem Rechtstipp das Problem eines oder mehrerer Mandanten zusammen und schildern Sie, wie Sie es lösen konnten.

4. Was Ratsuchende interessiert? Ein Mausklick zeigt es

Orientieren Sie sich an den Vorlieben Ihrer Leser. Wenn Rechtstipps zu bestimmten Themengebieten in der Vergangenheit gut funktioniert haben, treffen vermutlich auch Rechtstipps zu neuen Fragestellungen aus diesem Bereich den Geschmack der Ratsuchenden.

anwalt.de spiegelt Ihnen das direkte Feedback der Leser auf doppeltem Wege.

Ratsuchende haben die Möglichkeit, die Rechtstipps auf einer 5-Sterne-Skala zu bewerten. Der jeweilige Bewertungsdurchschnitt wird bei jedem Beitrag angezeigt.

Als Verfasser von Rechtstipps sehen Sie ebenso in Ihrem anwalt.de-Konto, mit welchen Beiträgen, und damit auch, mit welchen Themengebieten Sie bisher die meisten Leser gewinnen konnten.

5. Hören Sie auf Ihre Begeisterung 

Der beste Ratgeber bei der Themenauswahl Ihres nächsten Rechtstipps ist Ihr Bauchgefühl. Schreiben Sie über die rechtlichen Themen, die Sie persönlich begeistern und faszinieren.

Ihre Rechtstipps werden dadurch nicht nur besonders authentisch, sondern der Funke kann so auch leicht auf die Leser überspringen.

Der beste Zeitpunkt, Ihre Ideen umzusetzen, ist jetzt

Mit diesen fünf Inspirationsquellen ebbt der Ideenstrom für neue Rechtstipps nicht ab. Probieren Sie es am besten gleich aus.

2,5 Millionen Ratsuchende pro Monat stehen bereit, Ihre neuen Rechtstipps auf anwalt.de zu lesen. Darüber hinaus werden im Rechtstipps-Newsletter jede Woche ausgewählte Beiträge an rund 180.000 Abonnenten verschickt.

(FPR; ZGRA)

Foto : ©Pexels/Gustavo_Fring


Artikel teilen:


Rechtstipps zum Thema