Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung Daniel Sebastian für DigiRights Administration wegen „Triggerfinger – I Follow Rivers“ u.a

Rechtstipp vom 26.11.2012
(8)
Rechtstipp vom 26.11.2012
(8)

Es liegt eine urheberrechtliche Abmahnung der Firma DigiRights Administration GmbH aus Darmstadt vor. Die Firma DigiRights Administration GmbH wird anwaltlich vertreten durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian aus Berlin. In der Abmahnung lässt die Firma DigiRights Administration GmbH durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian vorwerfen, über einen Internetanschluss nachfolgend genannte Musikstücke durch das Verwenden einer Internettauschbörse anderen Nutzern dieser Tauschbörse weltweit zugänglich gemacht zu haben:

„Triggerfinger - I Follow Rivers"

„Gusttavo Lima - Balada (Tche tcherere tche tche)"

„Timati & La La Land feat. Timbaland & Grooya - Not All About The Money"

Aus diesem Grunde fordert Rechtsanwalt Daniel Sebastian zur Unterlassung, Schadensersatz und Ersatz von Rechtsanwaltskosten auf. Der Abgemahnte soll eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben, wobei der Abmahnung ein Vordruck einer solchen Unterlassungserklärung beigefügt ist. In der Abmahnung bietet Rechtsanwalt Daniel Sebastian an, durch Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 1.250,00 EUR und Abgabe der strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Löschung und Vernichtung der streitgegenständlichen Datei alle Ansprüche als abgegolten zu betrachten.

Rechtliche Hinweise zu dieser Abmahnung:

Unterschreiben Sie die der Abmahnung beigefügten und vorgefertigten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen nicht ohne vorherige Prüfung der Sach- und Rechtslage. Denn die unterschriebene Erklärung ist im Zweifel unbegrenzt gültig. Lassen Sie sich zuerst beraten und überprüfen, ob und in welchem Umfang die der Abmahnung als Entwurf beigefügte Unterlassungserklärung modifiziert werden kann oder sogar modifiziert werden muß und zwar auch dann, wenn Sie den Verstoß selbst nicht begangen haben. Auch die Höhe des zu zahlenden Betrages hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der geforderte Betrag sollte daher nicht ungeprüft überwiesen werden. Überweisen Sie auch nicht einfach und unverlangt einen Betrag in Höhe von 100,00 EUR an die gegnerischen Anwälte. Die Voraussetzungen des so genannten 100,00 EUR Paragrafen (97 a II UrhG) liegen nämlich nicht vor.

Was kann ich für Sie tun?

Wenn Sie auch eine Abmahnung erhalten haben, können Sie diese hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Hierdurch kommt noch kein Mandatsverhältnis zustande. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Abmahnungen aus den Bereichen des Urheberrechts und Filesharings kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Ich berate und vertrete bundesweit! Rufen Sie mich an (02154/605904). Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Herzlichst,

Ihre Virabell Schuster


aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Virabell Schuster (Anwaltskanzlei Schuster)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.