Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung der Memorycity GmbH über die Rauschhofer Rechtsanwälte wegen wettbewerbswidriger Irreführung

(12)

Haben auch Sie eine Abmahnung von den Rauschhofer Rechtsanwälten für die Memorycity GmbH wegen des Vorwurfes der wettbewerbswidrigen Irreführung über die betriebliche Herkunft von Waren erhalten? Dann stehe ich gerne auch Ihnen für eine Beratung zur Verfügung.

Die Memorycity GmbH lässt über ihre Rechtsanwälte wettbewerbsrechtlich abmahnen. Die hier in der Kanzlei aktuell vorliegende Abmahnung bezieht sich auf das Angebot von Computerzubehör bei Amazon. Konkret geht es um den Vorwurf des Anhängens an Amazon-Produktseiten, auf denen das Zeichen „Memorycity“ eingebunden ist.

Mit dem Abmahnschreiben werden Ansprüche auf Unterlassung, Auskunftserteilung, Schadensersatz und Kostenerstattung geltend gemacht. Die dem Abmahnschreiben beigefügte vorformulierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sieht eine feste Vertragsstrafe in Höhe von 5.100,00 Euro vor. Die Abmahnkosten werden auf Grundlage eines Gegenstandswertes von 40.000,00 Euro in Höhe einer 1,3 Geschäftsgebühr zzgl. Auslagenpauschale (1.336,90 Euro) geltend gemacht.

Wenn auch Sie eine Abmahnung der Memorycity GmbH über die Rauschhofer Rechtsanwälte wegen des Vorwurfes der wettbewerbswidrigen Irreführung über die betriebliche Herkunft von Waren erhalten haben, empfehle ich Ihnen, sich zu den verschiedenen Handlungsalternativen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen beraten zu lassen. Schon die nach meiner Meinung zu einseitige Fassung der vorformulierten Unterlassungserklärung legt eine Beratung nahe.

Sie wünschen eine konkrete Beratung zu der Ihnen vorliegenden Abmahnung?

Dann rufen Sie mich doch einfach an.

Oder Sie schicken mir eine E-Mail.

Ich berate bundesweit auch kurzfristig telefonisch.

Umfangreiche Informationen zu verschiedenen wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere zum Anhängen an Amazon-Produktseiten, finden Sie auf der Internetseite meiner Kanzlei, die Sie über mein Profil erreichen können.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch für eine umfassende rechtliche Beratung Ihres Amazon-Auftritts zur Verfügung.

Gerne können Sie sich im Übrigen über die sozialen Netzwerke facebook, xing oder google+ mit mir vernetzen. Ich berichte fortlaufend über aktuelle Abmahnthemen und für Onlinehändler relevante Entwicklungen.

Rechtsanwalt Andreas Kempcke

Fachanwalt für IT-Recht


Rechtstipp vom 19.05.2015
aus der Themenwelt Marketing und Internet und den Rechtsgebieten Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Andreas Kempcke (Rechtsanwälte Richard & Kempcke GbR)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.