Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung der Tommy Hilfiger Europe B.V. durch Rechtsanwälte Dr. Eikelau, Masberg & Kollegen

(2)

Die Tommy Hilfiger Europe B.V. lässt wegen angeblicher Fälschungen von „Tommy Hilfiger“ Marken-Waren Abmahnungen aussprechen. Die Abmahnungen stammen aus der Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei Dr. Eikelau, Masberg & Kollegen.

Die Tommy Hilfiger Europe B.V. wirft den Betroffenen vor, die Nachahmungen rechtswidrig unter Verwendung der eingetragenen Marken „Tommy Hilfiger“, „Hilfiger“ und „Tommy“ vermarktet zu haben. Auch sei das Logo des Unternehmens rechtswidrig auf den Plagiaten angebracht worden. Darin sieht die Tommy Hilfiger Europe B.V. eine Verletzung ihrer Markenrechte.

Die Kanzlei Dr. Eikelau, Masberg & Kollegen fordert in der Abmahnung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie die Vorlage von Rechnungen und sonstiger Handelsdokumente. Des Weiteren sollen die noch im Besitz des Betroffenen befindlichen Waren herausgegeben werden. Zudem soll der durch die Markenrechtsverletzung entstandene Schaden ersetzt werden. Das alles soll innerhalb einer kurzen Frist erfolgen.

Wie sollen sich die Betroffenen verhalten?

Den Betroffenen ist zu raten, nicht in Panik zu verfallen und die Ruhe zu bewahren. Die Betroffenen sollten nicht versuchen, selbst die Lage mit den Abmahnern zu klären. Außerdem ist es wichtig, die geforderte Unterlassungserklärung nicht vorschnell abzugeben, völlig gleich, wie der Betroffene zu diesen Vorwürfen stehen mag. Den Betroffenen ist zu raten, sich zu den Reaktionsmöglichkeiten anwaltlich beraten zu lassen.

Rechtsanwalt Lütgendorf berät Sie gerne zum Umgang mit Abmahnungen der Tommy Hilfiger Europe B.V. und zu Abmahnungen im Markenrecht allgemein. Auch über die Grenzen Dortmunds hinaus.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Gewerblicher Rechtsschutz, Markenrecht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.