Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung durch Fareds i.A.d. Malibu Media LLC – „Feeling Frisky“

Rechtstipp vom 20.06.2014
Rechtstipp vom 20.06.2014

Momentan verschicken die Rechtsanwälte von Fareds (http://www.wvr-law.de/abmahnung-fareds) Abmahnungen an Anschlussinhaber im Namen der Malibu Media LLC. Inhalt dieser Schreiben ist der Vorwurf der angeblichen Urheberrechtsverletzung an dem Film „Feeling Frisky“. Der Abgemahnte soll den Film mittels einer Online-Tauschbörse anderen Nutzern derselbigen zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben. Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin, die Malibu Media LLC, keine vorherige Einwilligung erteilte. Aufgrund dieser Urheberrechtsverletzung wird der Betroffene von Fareds aufgefordert eine vorformulierte, strafbewehrte Unterlassungserklärung innerhalb einer kurzen Frist abzugeben und einen pauschalen Abgeltungsbetrag in Höhe von 735,00 Euro zu zahlen.

Sollte ich die beigefügte Unterlassungserklärung abgeben?

In jedem Fall sollten Sie eine Unterlassungserklärung abgeben, da Sie nur so die Gefahr ausschließen können, dass ein einstweiliges Verfügungsverfahren gegen Sie erwirkt wird. Jedoch raten wir davon ab, die mitgeschickte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Diese ist in der Regel viel zu weitgehend und kann Klauseln enthalten, die bestimmen, dass die Erklärung eine zeitliche Geltung von 30 Jahren hat oder die ein Schuldanerkenntnis darstellen. Um derartige Punkte zu vermeiden, sollten Sie eine modifizierte Unterlassungserklärung von einem spezialisierten Rechtsanwalt abfassen lassen. Abzuraten ist von der Verwendung eines Musters einer modifizierten Unterlassungserklärung aus dem Internet. Diese Vorlagen wurden meist von juristischen Laien verfasst, weshalb sie Ungenauigkeiten enthalten können. Zu beachten ist, dass schon die kleinste Ungenauigkeit die Erklärung vor Gericht völlig wertlos machen kann.

Suchen Sie einen Rechtsanwalt auf!

Sie sollten jedoch nicht nur für die Abfassung einer modifizierten Unterlassungserklärung einen im Urheber- und Internetrecht spezialisierten Rechtsanwalt kontaktieren, sondern auch für die Prüfung der Rechtmäßigkeit der erhaltenen Abmahnung. Zudem kann ein fachkundiger Rechtsanwalt klären, ob Sie für die Urheberrechtsverletzung überhaupt haften und wie weit diese Haftung geht. Diese Fragen sind abhängig von den genauen Umständen Ihres Einzelfalls, weshalb keine pauschale Beantwortung möglich ist.

Keine Lösung bietet die Kontaktaufnahme mit Fareds. Die Anwälte von Fareds können jede Ihrer Aussagen gegen Sie verwenden, sobald Sie Ihr Aktenzeichen nennen. Hinzu kommt, dass eventuell versucht wird, Sie davon zu überzeugen, dass keine Verteidigungsmöglichkeiten gegen die Abmahnung bestehen.

Wenn auch Sie von Fareds für die Malibu Media LLC wegen illegaler Verwertung des Films „Feeling Frisky“ abgemahnt wurden, sollten Sie unser kostenloses Erstgespräch unter der Telefonnummer: 030 965 35 854 nutzen. In diesem erhalten Sie eine erste anwaltliche Einschätzung und ein unverbindliches Angebot. Unsere Leistungen bieten wir bundesweit zu sehr fairen Preisen an.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Abmahnhelfer.de Team!


aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Werdermann | von Rüden

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.