Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Abmahnung durch Waldorf Frommer i.A.d. Sony Music – „The Blessed Unrest“, Sara Bareilles

(1)

Die Kanzlei Waldorf Frommer (http://www.wvr-law.de/filesharing-abmahnung-waldorf-frommer) verschickt für die Sony Music Entertainment Germany GmbH Abmahnungen an Anschlussinhaber wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen an dem Musikalbum „The Blessed Unrest“ der Künstlerin Sara Bareilles.

In dem Schreiben wird dem Abgemahnten vorgehalten, er habe das Album „The Blessed Unrest“ der US-amerikanischen Künstlerin Sara Bareilles mittels eines p2p-Netzwerks anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht. Aufgrund dieser Rechtsverletzung fordern die Rechtsanwälte der Münchner Kanzlei Waldorf Frommer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrags in Höhe von 815,00 Euro. Diese Summe setzt sich aus Schadensersatzkosten (600,00 Euro) und Rechtsanwaltsgebühren (215,00 Euro) zusammen.

Wie reagiere ich bestmöglich auf die erhaltene Abmahnung?

Falls auch Sie eine Abmahnung bekommen haben, sollten Sie Ruhe bewahren und einen fachkundigen Rechtsanwalt konsultieren. Dieser kann die Rechtmäßigkeit der Abmahnung überprüfen. Des Weiteren kann er die vorformulierte Unterlassungserklärung der Gegenseite so abändern, dass sie nur noch die nötigen Angaben enthält und nicht mehr zu weitgehend ist.

Sie sollten davon absehen, die Kanzlei Waldorf Frommer zu kontaktieren. In einem Telefonat mit der gegnerischen Partei, kann es dazu kommen, dass probiert wird Sie davon zu überzeugen, dass keine Verteidigungsmöglichkeiten gegen die Abmahnung bestehen. Außerdem kann jede Ihrer Aussagen gegen Sie verwendet werden, sobald Sie Ihr Aktenzeichen nennen.

Lohnt es sich gegen die Abmahnung zu verteidigen?

Ein Vorgehen gegen die erhaltene Abmahnung lohnt sich in vielen Fällen.

Häufig unterlaufen bei der Ermittlung der IP-Adresse Fehler. Hier könnte ein möglicher Ansatzpunkt liegen, sofern Sie sich sicher sind, dass weder Sie noch ein anderes im Haushalt lebendes Mitglied die in Frage stehende Urheberrechtsverletzung begangen hat. Im gerichtlichen Verfahren trägt nämlich der Rechteinhaber die Beweislast, dass die Zuordnung der IP-Adresse zum Anschlussinhaber korrekt war.

Andererseits kann Ihre Haftung auch dann begrenzt sein, wenn Sie nicht selbst, sondern ein anderes Haushaltsmitglied die Rechtsverletzung begangen hat. Sodann kommt nur noch eine Haftung als sogenannter Störer in Betracht. Vorteil der Störerhaftung ist, dass kein Schadensersatz geleistet werden muss. Es ist auch möglich, dass Sie komplett von der Haftung befreit sind. Dies ist der Fall, sofern ein volljähriges Familienmitglied selbstverantwortlich für die Urheberrechtsverletzung haftet.

Falls auch Sie ein Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer im Namen der Sony Music Entertainment Germany GmbH wegen illegaler Verwertung des Musikalbums „The Blessed Unrest“ der Künstlerin Sara Bareilles erhalten haben, rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unter der Telefonnummer 030 965 35 854 an. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihren persönlichen Fall zu berichten und eine kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung zu erhalten. Sodann werden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Abmahnhelfer.de Team!


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von VON RUEDEN - Partnerschaft von Rechtsanwälten

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.