Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung durch Waldorf Frommer i.A.d. Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH – „Crisis“

Rechtstipp vom 07.07.2014
(1)

Die Kanzlei Waldorf Frommer (http://www.wvr-law.de/filesharing-abmahnung-waldorf-frommer) verschickt im Namen der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH Abmahnungen an Anschlussinhaber wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an der US-amerikanischen Fernsehserie „Crisis“.

Den Betroffenen wird von den Münchner Rechtsanwälten von Waldorf Frommer vorgeworfen, dass sie einzelne Folgen der Serie „Crisis“, die im deutschen Fernsehen noch nicht ausgestrahlt wurde, innerhalb eines Filesharing-Netzwerks anderen Nutzern zum Download angeboten und so illegal öffentlich zugänglich gemacht haben. Aufgrund dieser Rechtsverletzung soll der Abgemahnte einen pauschalen Abgeltungsbetrag, der Schadensersatz- und Aufwendungsersatzkosten enthält, zahlen und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben.

Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich eine Abmahnung erhalten habe?

Haben auch Sie ein Abmahnschreiben der Kanzlei Waldorf Frommer in Ihrem Briefkasten vorgefunden? Geraten Sie nicht in Panik, sondern bleiben Sie ruhig. Eine übereilte Zahlung des geforderten Betrags führt dazu, dass Sie Ihrem Verteidiger die Verhandlungsbasis entziehen. Im Nachhinein ist es nämlich nicht mehr möglich über die Höhe des Betrags zu verhandeln.

Sie sollten daher zunächst einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen. Dieser wird die Abmahnung auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen. Außerdem kann er Sie über die bestehenden Verteidigungsmöglichkeiten aufklären.

Grundsätzlich wird zwischen der Haftung als Täter und der Störerhaftung unterschieden. Während der Täter vollumfänglich haftet, muss der Störer keinen Schadensersatz leisten. Inwieweit Sie haften, kann nicht pauschal beantwortet werden, da es von den Umständen des Einzelfalls abhängig ist. Teilweise ist es auch möglich, dass Sie sich komplett von der Haftung befreien können.

Sollte ich die vorformulierte Unterlassungserklärung abgeben?

Die mitgeschickte Unterlassungserklärung sollte keinesfalls ohne vorherige juristische Prüfung unterzeichnet werden. Häufig enthält sie Formulierungen, die den Abgemahnten unangemessen benachteiligen. Unter anderem kann die beigefügte Unterlassungserklärungen folgende Regelungen enthalten: 

  •       ein Schuldanerkenntnis, welches bei gerichtlichen Streitigkeiten als Beweismittel gegen Sie verwendet werden kann,
  •       die Verpflichtung zur Zahlung einer gegebenenfalls überhöhten Vertragsstrafe für den Fall der Zuwiderhandlung,
  •       ein Anerkenntnis der Forderung der Gegenseite oder
  •       die Bindung der Erklärung über einen Zeitraum von über 30 Jahren.

Um solche nachteiligen Klauseln zu vermeiden, sollten Sie von einem Rechtsanwalt eine modifizierte Unterlassungserklärung abfassen lassen, die sich nur auf die notwendigen Punkte reduziert.

Wenn auch Sie von Waldorf Frommer für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH wegen unerlaubter Verwertung der TV-Serie „Crisis“ abgemahnt wurden, nutzen Sie unser kostenloses Erstgespräch. Sie können uns dafür sieben Tage die Woche unter der Telefonnummer: 030 965 35 854 anrufen. Gerne können Sie auch das auf unserer Website vorhandene Kontaktformular ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, Ihr Abmahnhelfer.de Team!


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Werdermann | von Rüden

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.