Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung durch Waldorf Frommer i.A.v. Sony Music - "Sans Attendre" (Deluxe Edition) von Céline Dion

(1)

Derzeit mahnen die Rechtsanwälte der Münchner Kanzlei Waldorf Frommer für die Sony Music Entertainment Germany GmbH Anschlussinhaber wegen mutmaßlicher Urheberrechtsverletzungen an dem Musikwerk „Sans Attendre" (Deluxe Edition) der kanadischen Sängerin Céline Dion ab.

Was wird dem Betroffenen vorgehalten?

Der Abgemahnte soll das Album „Sans Attendre" der erfolgreichen Popsängerin Céline Dion innerhalb einer Online-Tauschbörse anderen Nutzern derselbigen zur Verfügung gestellt und somit unerlaubt öffentlich zugänglich gemacht haben. Das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung steht aber ausschließlich der Rechteinhaberin Sony Music Entertainment Germany GmbH zu. Diese hat jedoch nicht die Einwilligung zu der öffentlichen Zugänglichmachung gegeben, weshalb sie illegal erfolgte. 

Aufgrund dieser Urheberrechtsverletzung fordert Waldorf Frommer von dem Anschlussinhaber die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung innerhalb einer knapp bemessenen Frist und die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrags.

Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich eine Abmahnung bekommen habe? 

Falls auch Sie eine Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer im Namen der Sony Music Entertainment Germany GmbH wegen illegaler Verwertung des Musikalbums „Sans Attendre" (Deluxe Edition) von Céline Dion erhalten haben, sollten Sie nicht in Panik verfallen, sondern Ruhe bewahren. Keinesfalls sollten Sie die Gegenseite kontaktieren oder den geforderten Geldbetrag zahlen. Des Weiteren ist es auch nicht empfehlenswert die vorformulierte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Diese Handlungen könnten Ihnen womöglich sämtliche Verteidigungsmöglichkeiten verbauen. Deshalb sollten Sie vielmehr zeitnah einen Rechtsanwalt aufsuchen. Dieser kann die Ansprüche der Gegenseite überprüfen und Ihnen mitteilen, ob die Forderung gegebenenfalls überhöht ist oder nicht besteht. Außerdem kann Ihnen der Rechtsanwalt bei der Abfassung einer modifizierten Unterlassungserklärung behilflich sein. Eine solche sollte sich nur auf die wesentlichen Anforderungen beschränken, sodass Sie zu Ihren Gunsten formuliert wird. 

Lohnt es sich, gegen die erhaltene Abmahnung vorzugehen? 

Ein Vorgehen gegen die Abmahnung lohnt sich in vielen Fällen. 

Häufig unterlaufen bei der Ermittlung der IP-Adresse Fehler. Hier könnte ein möglicher Ansatzpunkt liegen, sofern Sie sich sicher sind, dass weder Sie, noch ein Dritter, der Zugriff auf Ihren Internetanschluss hat, die in Frage stehende Urheberrechtsverletzung begangen hat. Im gerichtlichen Verfahren trägt nämlich der Rechteinhaber die Beweislast, dass die Zuordnung der IP-Adresse zum Anschlussinhaber korrekt war. 

Auch ist es möglich, dass der zugrunde gelegte Streitwert, nach dem sich die Rechtsanwaltsgebühren bemessen oder der geltend gemachte Schadensersatz in manchen Fällen überhöht ist und angegriffen werden kann. Hinsichtlich der Rechtsanwaltsgebühren ist zu beachten, dass diese auch tatsächlich zwischen dem Rechteinhaber und der Kanzlei vereinbart worden sein müssen. Dies gilt nicht bei einer pauschalen oder erfolgsbasierten Vergütung. 

Falls Sie selbst nicht gehandelt haben, sondern beispielsweise Ihr Lebenspartner, kann hier ein weiterer Ansatzpunkt liegen. In Betracht kommt sodann eine Störerhaftung oder unter bestimmten Voraussetzung sogar eine Haftungsbefreiung.  

Falls auch Ihnen eine Abmahnung zugekommen ist, zögern Sie nicht und melden Sie sich bei uns. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Erstgespräch an, in dem Sie eine erste anwaltliche Einschätzung erhalten. Unsere Telefonnummer lautet: 0800 - 866 22 66. Gerne können Sie auch das auf unserer Website vorhandene Kontaktformular ausfüllen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören! Ihr Abmahnhelfer.de Team!


Rechtstipp vom 07.01.2014
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Werdermann | von Rüden Partnerschaft von Rechtsanwälten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.