Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Filesharing – das sollten Sie jetzt tun

(4)

Filesharing ist der häufigste Grund, warum Anwälte wie die Münchner Kanzlei Waldorf Frommer eine Abmahnung verschicken. Wahrscheinlich haben auch Sie Post von Waldorf Frommer erhalten. Und womöglich beunruhigt Sie der Vorwurf der Urheberrechtsverletzung, den man Ihnen darin macht. Sie fragen sich, was das soll und wie Sie sich jetzt am geschicktesten verhalten. Mein Rat an Sie: Bleiben Sie ruhig, es besteht kein Anlass zur Panik. ich erkläre Ihnen hier einmal kurz die Hintergründe, dann werden Sie sehen, dass auch in diesem Fall nichts so heiß gegessen wird, wie es serviert wird.

Um was geht es denn eigentlich genau?

Mit der Abmahnung, die man Ihnen gesandt hat, unterstellt ihnen die Kanzlei Waldorf Frommer eine Urheberrechtsverletzung. Sie sollen mittels Filesharing unerlaubterweise Musik- oder Filmdateien im Internet hoch- oder heruntergeladen haben. Der Abmahnung liegt stets eine Unterlassungserklärung bei, die sie unterzeichnen und dann zurücksenden sollen. Außerdem gibt es da noch eine Kostenrechnung und eine Schadensersatzforderung mit der Aufforderung, beide zu begleichen. Alles zusammen genommen hört sich das sehr ernst und sehr überzeugend an. Wer zum ersten Mal so eine Abmahnung erhält, ist daher oft sehr schnell eingeschüchtert. Darum ist es für Sie wichtig zu wissen, dass eine Abmahnung zunächst nur einen Vorwurf enthält. Dieser Vorwurf kann zutreffen oder auch nicht. Es handelt sich dabei nicht um ein Gerichtsurteil, sondern eher um eine Unterstellung, für die es allerdings durchaus berechtigte Gründe geben mag.

An sich ist ja Filesharing nicht verboten. Es ist zunächst einmal lediglich ein technisches Verfahren, ein Hilfsmittel, wenn Sie denn so wollen, mit dem man digitale Inhalte ganz einfach und schnell übers Internet teilen kann. Problematisch wird es erst, wenn Sie beispielsweise eine Musikdatei oder einen Film teilen, ohne dass sie dafür die Erlaubnis des Rechteinhabers haben. Konkret geht es dabei um die Urheberrechte. Waldorf Frommer vertritt die Interessen der Inhaber dieser Urheberrechte, zumeist große Medienunternehmen. Die Kanzlei ist also im Auftrag eines oder mehreren Mandanten tätig. Es ist daher von größter Wichtigkeit, zunächst einmal erst zu prüfen, ob der Vorwurf, den man Ihnen macht, überhaupt berechtigt ist. Konkret also, ob Sie tatsächlich mittels Filesharing unerlaubterweise Musik- oder Filmdateien geteilt haben.

Lassen Sie die Angelegenheit unbedingt von einem Profi klären

Diese Prüfung sollten Sie auf jeden Fall einem erfahrenen Juristen überlassen, jemandem, der sich eben in der Materie auskennt und vor allem auch um die vielen Fallstricke weiß, die es da gibt. Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht verfüge ich einerseits über die nötigen fachlichen Kompetenzen, andererseits aber auch über reichlich Erfahrung im Umgang mit Abmahnungen wegen Filesharing. Vor allem aber hatte ich auch schon sehr oft mit der Kanzlei Waldorf Frommer zu tun, die in diesem Bereich zu den führenden Vertretern gehört und jedes Jahr wahrscheinlich zigtausende Abmahnungen im Auftrag großer Medienunternehmen versendet. Mein dringender Appell an Sie lautet deshalb: Nehmen Sie nicht selbst Kontakt mit Waldorf Frommer auf, um die Angelegenheit zu klären, sondern beauftragen Sie mich damit. Ich stehe Ihnen mit meinem Fachwissen und meiner Erfahrung gerne zur Verfügung.

Auf gar keinen Fall sollten Sie die geforderte Unterlassungserklärung unterschreiben und die Gebühren- bzw. Schadensersatzforderung begleichen. Wie gesagt: Zunächst einmal muss geprüft werden, ob der Vorwurf überhaupt seine Berechtigung hat. Diese Prüfung steht denn auch am Anfang meiner Tätigkeit für Sie. Ausgehend von dem Ergebnis bespreche ich mit Ihnen dann das weitere Vorgehen. Die dadurch für Sie entstehenden Kosten sind überschaubar. Ich bin für Sie zu einem Pauschalhonorar tätig. Das bedeutet, dass Sie von Beginn an ganz genau wissen, welche Kosten durch meine Bemühungen auf Sie zukommen werden.

Noch einmal: Eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Filesharing ist keine Katastrophe und vor allem kein Grund zur Panik. So eine Abmahnung mag unangenehm sein, jedoch geht davon die Welt nicht unter. Sie bedarf auf jeden Fall der genauen Prüfung. Es versteht sich beinahe von selbst, dass dabei die jeweiligen Umstände genau unter die Lupe genommen werden müssen. Genau das tue ich für Sie. Erst nachdem diese Prüfung abgeschlossen ist, lässt sich jeder einzelne Fall beurteilen. Meistens gilt dann tatsächlich, dass nichts so heiß gegessen wird, wie es serviert wird. Wenn Sie eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer wegen Filesharing erhalten haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie und helfe Ihnen gerne weiter. gemeinsam finden wir dann eine Lösung für Ihr Problem.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Kramarz, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.