Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung wegen BMW?

Rechtstipp vom 29.07.2015
(33)
Rechtstipp vom 29.07.2015
(33)

Wer von der BMW AG wegen einer angeblichen Markenverletzung abgemahnt worden ist, kann uns kontaktieren. Senden Sie uns das Abmahnschreiben von BMW digital zu, sodass wir unverzüglich mit der rechtlichen Überprüfung beginnen können. Unsere Kanzlei für Markenrecht hat bereits Mandanten dabei geholfen, sich gegen eine Markenabmahnung von BMW zur Wehr zu setzen. In den uns vorliegenden Abmahnschreiben haben die KLAKA Rechtsanwälte für die BMW AG die Abmahnung verschickt. Gern helfen wir auch Ihnen.

BMW als weltweit bekannte Marke

BMW ist eine international bekannte und erfolgreiche Marke. Daher verwundert es sicher niemanden, dass die BMW AG ihre Marken auch rechtlich hat schützen lassen. Dies geschieht über einen Eintrag beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) für die deutsche Markeneintragung, oder beim HABM (Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt) als EU-Markeneintragung. Auch eine Eintragung auf internationaler Ebene ist möglich.

BMW ist sowohl als Wortmarke, als auch in Form einer Wort- und Bildmarke geschützt. Dies bedeutet, dass nicht nur die Buchstaben BMW für den Waren- und Dienstleistungssektor Automobilherstellung geschützt sind, sondern auch die konkrete Ausgestaltung als Firmenlogo. BMW ist sehr bemüht, Markenrechtsverletzungen zu ahnden, da diese zu einer Imageschädigung führen können. Eine Abmahnung von BMW über die KLAKA Rechtsanwälte droht immer dann, wenn Markenverletzungen entdeckt werden.

Markenverletzung über eBay?

Eine Markenabmahnung wegen BMW ist in vielen Konstellationen denkbar. Uns haben Betroffene eines Abmahnschreibens angerufen, welche über eBay gewisse Produkte beworben und vertrieben haben. Die KLAKA Rechtsanwälte, die für BMW AG tätig sind, haben unseren Mandanten vorgeworfen, auf eBay Markenrechte von BMW zu verletzen.

eBay-Händler müssen bei ihren Auktionen generell rechtlich aufpassen, denn wer mit einem fremden Kennzeichen wirbt, ohne dafür die Lizenz vom Markenrechtsinhaber zu besitzen, riskiert abgemahnt zu werden. Beispielsweise dürfen keine Embleme über eBay verkauft werden, die BMW als Wortmarke oder Bildmarke verwenden, ohne dafür jedoch seitens BMW AG die Befugnis erhalten zu haben.

Zoll und Beschlagnahme von Markenfälschungen

Auch denkbar sind Fälle, in denen jemand Produkte als Original zu vertreiben versucht, die jedoch Fälschungen von originaler BMW Ware sind. Solche Plagiate werden oft vom Zoll schon bei dem Einfuhrversuch nach Deutschland beschlagnahmt. Der Zoll informiert dann die betroffenen Markeninhaber (BMW AG) und die Rechtsanwälte werden tätig, um markenrechtliche Ansprüche durchzusetzen. Ein Abmahnschreiben wegen einer solchen Zollbeschlagnahme erfolgt also auf zivilrechtlichem Wege. Die Abmahnung in solchen Fällen erstreckt sich insbesondere auf umfangreiche Auskunftsersuche, denn Markeninhaber wie BMW wollen genau wissen, woher diese Fälschungen stammen, wer die Plagiate hergestellt hat und ob weitere Falsifikate im Umlauf sind.

KLAKA Rechtsanwälte als von BMW AG beauftragte Kanzlei

BMW verschickt nicht selbst eine Abmahnung wegen etwaiger Markenverletzung, denn dafür bedient sich ein solch großes Unternehmen spezialisierter Anwaltskanzleien. In den uns vorliegenden Abmahnschreiben von BMW wurde die Kanzlei KLAKA Rechtsanwälte mit der Durchsetzung der Rechte beauftragt. Die Rechtsanwälte haben in den uns vorliegenden Abmahnungen aufgezeigt, dass sie von BMW beauftragt worden sind und welche Rechtsverletzungen angeblich von unseren Mandanten begangen worden sind. Wir haben sodann die Verteidigung gegen die Abmahnung von BMW für unsere Mandanten übernommen und uns mit den Forderungen, die die KLAKA Rechtsanwälte stellen, rechtlich auseinandergesetzt.

Wir helfen auch Ihnen gegen eine Abmahnung von BMW AG

Sollten auch Sie wegen eBay oder angeblicher Plagiate von BMW abgemahnt worden sein, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Schicken Sie uns das Abmahnschreiben digital zu, sodass wir ohne Zeitverzögerung tätig werden können. Es gilt nämlich, innerhalb der von den KLAKA Rechtsanwälten gesetzten Frist rechtlich sicher und wirtschaftlich sinnvoll zu reagieren. Sollten Sie nämlich nicht fristgerecht antworten, ist es sehr wahrscheinlich, dass BMW ein gerichtliches Verfahren gegen Sie anstrengen wird. Dann ist mit einer einstweiligen Verfügung wegen Markenrechtsverletzungen zu rechnen, die Kosten steigen mit einem solchen Gerichtsverfahren. Bitte kontaktieren Sie uns daher möglichst sofort, sobald Sie eine Abmahnung erhalten haben. Wir kümmern uns darum.


Rechtstipp aus der Themenwelt Rechte betrogener Käufer und dem Rechtsgebiet Markenrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Thomas Feil (Feil Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)