Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung wegen Filesharing im Internet erhalten, wegen dem PC Spiel "Schalg den Raab" - Firma bitCom

(10)

Abmahnung für das PC Spiel „Schlag den Raab" durch Kanzlei Kornmeier & Partner aus Frankfurt erhalten?

Oder hat es Ihnen das Wochenende wegen einer Abmahnung der Kanzlei RAe. Bindhardt, Fiedler, Rixen, Zerbe vemiest für den „Künstler" Bushido?

Unterlassungsansprüche und Schadensersatzansprüche lassen sich kostengünstig abwehren. Auf jeden Fall darf die von den Abmahnanwälten mitgeschickte Unterlassungserklärung nicht uneingeschränkt unterschrieben werden. Andernfalls drohen erhebliche Vertragsstrafeansprüche die sich vermeiden lassen.

Bei allem verständlichen Ärger und Entsetzen! Keine Panik, vermeiden Sie Kurzschlusshandlungen, kommen sie erst Mal zur Ruhe.

Prüfen Sie zunächst, ob die Möglichkeit besteht, dass die Urheberrechtsverletzung tatsächlich über Ihren Internetanschluss begangen worden ist.

Untersuchen Sie, wer als Täter in Frage kommt. Beachten Sie hierbei auch die angegebenen Logdaten, waren Sie zu der Zeit zu Hause und Online? Überprüfen Sie ob Ihr Internetanschluss verschlüsselt / gegen Zugriffe von außen geschützt ist und zum Logzeitpunkt geschützt war.

Achten Sie auf das Datum/die Frist, die man Ihnen gesetzt hat. Ggf. muss man eine Fristverlängerung beantragen.

Überweisen Sie kein Geld an die Abmahnanwälte.

Unterschreiben Sie die beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung nicht ohne sich vorher ausreichend über die Folgen und Konsequenzen bei einem Fachmann/Spezialisten informiert zu haben.

Rufen Sie die Abmahnanwälte nicht an.

Setzen sie keine Schreiben auf, in denen Sie sich zu den Vorwürfen äußern und Tatsachen preisgeben, die ggf. vom Anspruchsteller zu beweisen wären

Jeder Einzelfall liegt anders. Aber häufig dürfte es doch Ihrem Interesse entsprechen, eine ganz eng beschränkte, modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben. Damit verhindern Sie, dass die Gegenseite über die Beantragung einer einstweiligen Verfügung zusätzliche Gebührenansprüche verdienen kann. Hierzu ist es dringend empfehlenswert, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen. Wenn die Unterlassungserklärung abgegeben ist, können wir dann in einem zweiten Schritt prüfen, ob die Schadensersatzansprüche überhaupt in dieser Höhe gerechtfertigt sind.

Typischerweise werden häufig Menschen mit viel Zeit - Schüler, Studenten, Arbeitslose -Betroffene sein. Hier lässt sich besonders gut verhandeln. Auch im Übrigen sind die Schadensersatzansprüche und die Anwaltsgebühren bei weitem überhöht und lassen sich reduzieren. Hier sollten Sie sich aber anwaltlicher Hilfe bedienen. Wir haben auf unserer Seite www.echt-ungerecht.de eine kostenverträgliche Lösung bereitgestellt, um diesem Abmahn-Wahn entgegenzutreten und diese Verdienstmöglichkeiten der Abmahn-Anwälte zu beschränken

Rechtsanwalt Max Jelinek

Tel: 08075 9140608

mailto:office@imkki.de

info@echt-ungerecht.de

www.facebook.com/echt.ungerecht

www.echt-ungerecht.de


Rechtstipp vom 20.12.2010
aus der Themenwelt Urheberrecht und den Rechtsgebieten IT-Recht, Markenrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Max Jelinek (Rechtsanwalt Max Jelinek Kanzlei Jelinek)