Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnungen von Waldorf Frommer wegen "96 Hours – Taken 3" - Hilfe finden Sie hier

(3)

Täglich werden hunderte Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen in Filesharing Börsen ausgesprochen. Anscheinend hatte sich noch nicht hinreichend rumgesprochen, dass die aktuellen Neuveröffentlichungen konsequent hinsichtlich der unerlaubten Verbreitung überwacht werden. Hierzu beauftragen die Rechteinhaber so genannte Ermittlungsunternehmen, deren Mitarbeiter die bekannten Peer-to-Peer Netzwerke durchsuchen und aufzeichnen, über welche dynamische IP-Adresse eine Datei mit einem konkreten Hashwert bereitgestellt wurde. Da diese Form der Ermittlung immer an der Haustür des Betroffenen endet, lässt sich eine Aussage über die wahre Täterschaft nicht eindeutig treffen. Daher wendet sich die Gegenseite mit der Abmahnung erst einmal an den registrierten Anschlussinhaber. So auch in einem aktuell zur Prüfung vorliegenden Fall: Hierin treten die Anwälte Waldorf  Frommer  wegen der angeblichen Rechtsverletzung an dem Film „96 Hours – Taken 3“ in Erscheinung. Dem Betroffenen wird eingangs beschriebenes Verhalten vorgeworfen.

Wegen des unerlaubten Download-Angebotes macht die Gegenseite Schadenersatz- und Unterlassungsansprüche sowie die Erstattung der in der Angelegenheit angefallenen Kosten geltend. Zusammengefasst ergibt sich somit eine Forderungssumme in Höhe von 815 €.

Gegen die Abmahnung von Waldorf Frommer wegen „96 Hours – Taken 3“ kann sich der Betroffene wehren. Im Rahmen einer Verteidigung muss unterschieden werden, ob der Anschlussinhaber Täter oder Störer ist. Die jeweilige Einteilung ergibt sich daraus, ob der Anschlussinhaber die Rechtsverletzung selbst begangen hat oder etwa Dritte, die den Internetanschluss mitgenutzt haben. Weiterführend muss im Rahmen einer Verteidigung hinterfragt werden, ob die Abmahnung sämtliche Aspekte der aktuellen Rechtsprechung berücksichtigt.

Nach dem Erhalt der Waldorf Frommer Abmahnung hatte der Betroffene nur wenige Tage Zeit zu handeln. Dieser Umstand sollte jedoch nicht dazu führen, überstürzt und unüberlegt zu reagieren. Erst einmal geht es darum, sich ausgiebig über die absehbaren Chancen, Risiken und Kosten einer außergerichtlichen Verteidigung und Abwehr der Abmahnung zu informieren. Hiernach kann der Betroffene entscheiden was das Beste für ihn ist.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sich zu den Folgen der Abmahnung von Waldorf Frommer wegen „96 Hours – Taken 3“ einzulesen. Das Internet bietet mit unterschiedlichen Foren grundlegende Informationen. Dieses Selbststudium ersetzt jedoch nicht das Gespräch mit einem in der Materie kundigen Anwalt. Zu viele individuelle Umstände gilt es zu beachten, als dass man pauschal beantworten könnte, was in dem jeweiligen Fall ratsam ist.

Wenn auch Sie mit einer Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für „96 Hours – Taken 3“ konfrontiert werden, dann können Sie sich gerne im Rahmen einer kostenlosen, telefonischen Ersteinschätzung an die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte wenden. Rufen Sie einfach in der Hamburger Kanzlei an und fragen Sie nach Dr. Wachs. Dieser steht gerne bereit, die Angelegenheit zu besprechen. Weiterführend besteht auch die Möglichkeit, sich per E-Mail oder durch einen Besuch in der Kanzlei in Hamburg an die Dr. Wachs Rechtsanwälte zu wenden. Gerne helfen wir auch Ihnen.

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte aus Hamburg


Rechtstipp vom 23.03.2015
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs (Dr. Wachs Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.