Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abschleppen im absoluten Halteverbot

Rechtstipp vom 01.03.2011
(35)
Rechtstipp vom 01.03.2011
(35)

Ein Fahrzeug, das im absoluten Halteverbot abgestellt ist, darf jederzeit abgeschleppt werden (VG Berlin Az. VG 11 K 279/10).

Die Kosten für das Abschleppen muss der Autobesitzer übernehmen. Unerheblich ist, ob von dem Fahrzeug eine Verkehrsbehinderung ausgeht oder nicht.

Ein Autofahrer, dessen Wagen in Berlin abgeschleppt worden war, hatte mit der Begründung geklagt, dass nicht erkennbar gewesen sei, warum dort ein absolutes Halteverbot bestehe.


Rechtstipp aus der Themenwelt Auto und Verkehr und dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors