Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Änderung beim befristeten Arbeitsverhältnis

  • 1 Minuten Lesezeit
  • (44)

Nach § 14 Abs. 2 S 1 TzBfG ist die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegenden eines sachlichen Grundes bis zur Dauer von zwei Jahren zulässig. Nach § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG gilt dies nicht, wenn mit demselben Arbeitnehmer bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat.

Diese Regelung hat den Sinn, keine ständig aneinander gereihten befristeten Arbeitsverhältnisse (Kettenarbeitsverhältnis) zuzulassen, weil dies zu einer Umgehung des Kündigungsschutzgesetzes führen würde.

Als nachteilig wurde empfunden, dass diese Vorschrift zugleich verhinderte, dass ein früherer Mitarbeiter später wieder eingestellt wurde, weil eine derartige Neueinstellung nur als unbefristeter Arbeitsvertrag möglich war. Eine Neueinstellung mittels befristeten Vertrages wurde durch § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG verboten.

Nunmehr hat das BAG in seinem Urteil vom 06.04 2011 (Az. 7 AZR 716/09) dankenswerterweise dieses Problem, dass der Gesetzgeber wohl nicht bedacht hatte, nach dem Sinn und Zweck des Gesetzes in der Weise gelöst, dass eine befristete Wiedereinstellung dann zulässig ist, wenn zwischen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und dem Beginn des nächsten Arbeitsverhältnisses ein Zeitraum von mindestens drei Jahren liegt.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Klaus Eberhard Klöckner

Beim Kauf von nicht ganz neuen Häusern und Eigentumswohnungen wird üblicherweise zugunsten der Verkäufer ein Haftungsausschluss für sichtbare und unsichtbare Mängel vereinbart. Ein Mangel liegt ... Weiterlesen
Das Bundesarbeitsgericht hat seine Rechtsprechung zum besonderen Kündigungsschutz von Schwerbehinderten (ab 50 % Erwerbsminderung) sowie den auf Antrag gleichgestellten Arbeitnehmern (zwischen 40 ... Weiterlesen
Auch im Jahr 2017 bereitet die juristische Aufarbeitung von Diesel-Fahrzeugen mit Schummel-Software den Gerichten Probleme. Dabei besteht Einigkeit, dass die mit dieser Software ausgestatteten ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(11)
27.03.2020
Im Arbeitsrecht sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichberechtigte Partner. Allerdings wollen sie nicht immer das ... Weiterlesen
(1)
31.10.2016
Ab dem 01.10.2016 benötigen arbeitsvertragliche Ausschlussfristen eine dringende Änderung Ausschlussfristen im ... Weiterlesen
(5)
18.04.2020
Das Bundesarbeitsministerium plant im Zuge der Corona-Pandemie Änderungen im Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG). Es ... Weiterlesen