Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Ärger mit Gewerberegistrat (Freiberufregistrat) GES Registrat GmbH

Rechtstipp vom 11.05.2015
Rechtstipp vom 11.05.2015

Haben Sie versehentlich ein Formular von „Gewerberegistrat“ oder „Freiberufregistrat“ unterzeichnet oder bekommen Sie fortlaufend Rechnungen bzw. Mahnungen? Möglicherweise hat man Ihnen bereits mit Mahnbescheiden oder Klagen gedroht?

Die GES Registrat GmbH versendet aktuell amtlich aussehende Formulare, mit denen Gewerbetreibende und Freiberufler dazu aufgefordert werden, bereits voreingetragene Daten zu vervollständigen. Getarnt in einem behördlich aussehenden Schreiben sollen Gewerbetreibende/Freiberufler dazu veranlasst werden, einen Vertrag über einen Eintrag auf Gewerberegistrat.de bzw. Freiberufregistrat.de zu schließen.

Bei näherer Betrachtung des Formulars erschließt sich, dass der Eintrag pro Jahr 588,- € incl. MwSt kosten soll. Zudem sieht das sehr zweifelhafte Formular eine Laufzeit von zwei Jahren vor – Sie bekommen im nächsten Jahr eine weitere Rechnung über 588,- €!

Erfahrungsgemäß lassen Branchenverzeichnisanbieter nicht locker. Vielmehr werden oftmals fortgesetzt Mahnungen verschickt oder gerichtliche Verfahren angedroht.

Wenn auch Sie sich von der GES Registrat GmbH getäuscht fühlen, wehren Sie sich! Zahlen Sie die Rechnung nicht!

Meine Kanzlei hilft Ihnen bundesweit, Ihre Rechte zu wahren und mögliche vertragliche Bindungen zu der GES Registrat GmbH umgehend zu beenden.

Rufen Sie uns gern unverbindlich an.


Rechtstipps aus dem Rechtsgebiet Zivilrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Sandra Sutmar (Kanzlei Sandra Sutmar)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.