Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

AG München fällt Urteil bezüglich Strandentfernung und Verpflegungsmöglichkeiten

Rechtstipp vom 23.07.2013
(10)
Rechtstipp vom 23.07.2013
(10)

Das Amtsgericht München hat mit einem Urteil vom 21.02.2013, Aktenzeichen: 244 C 15777/12, entschieden, dass für den Fall, dass bei einer Reisebuchung ersichtlich Wert auf ausreichende Einkaufsmöglichkeiten für die Selbstverpflegung gelegt wird, ein kleiner Minimarkt vor Ort nicht ausreicht. Weiterhin entschieden die Richter, dass eine Entfernung von 250m zum Strand keine Strandnähe mehr sei.

Im vorliegenden Fall buchte eine Mutter für sich und ihre zwei Töchter ein Appartement auf der Insel Korfu. Für 2 Wochen bezahlte sie 2008 Euro. Als unabdingbare Voraussetzungen für ihre Reise gab sie bei der Buchung an, dass  eine direkte Strandlage der Unterkunft sowie nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten erforderlich seien.

Auf Korfu bekam sie jedoch eine andere Wohnung zugewiesen. Diese war mindestens 250 Meter vom Strand entfernt lag. Ebenfalls befand sich in der Nähe nur ein einziger Minimarkt. Dies wurde sofort bemängelt. Eine Abhilfe erfolgte jedoch nicht. Während des Urlaubs begab sich die Reisende daher mehrfach mit ihren Töchtern in Restaurants.

Nach Rückkehr begehrte sie nun Rückzahlung eines Teils der Reisekosten und machte auch einen Teil der Verpflegungskosten geltend. Dies wurde Reiseunternehmen abgelehnt.

Dagegen erhob die Reisende Klage. Das Amtsgericht gab ihr Recht. Nach Ansicht des Gerichts habe die Reisende bei Buchung ersichtlich Wert auf ausreichende Einkaufsmöglichkeiten gelegt. Daher genüg das Vorhandensein eines Minimarktes nicht. Daher könne sie die zusätzlichen Verpflegungskosten als Schadensersatz geltend machen. Im Übrigen berechtige das Fehlen einer direkten Strandlage zu einer Minderung des Reisepreises um 5 Prozent und die verspätete Mitteilung einer Überbuchung eine solche um 15 Prozent.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Reiserecht, Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Philipp Adam (Rechtsanwaltskanzlei Motzenbäcker & Adam)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.