Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Aktuelle Rechtslage Windreich Insolvenz?

(2)

Drohende Verjährung zum 31.12.2016! Bekanntlich hat die Windreich GmbH (vormals Windreich AG) schon 2013 Insolvenzantrag gestellt.

Besorgte Anleger fragen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser, ob rechtliche Handlungsmöglichkeiten bestehen, auch nur einen Teil des eingesetzten Kapitals zurückzuerhalten. Insofern läuft die im Hintergrund dringend zu beachtende Verjährungsfrist zum 31.12.2016 ab.

Rechtliche Handlungsmöglichkeiten, vollständige Rückabwicklung!

Eine weitestgehend verlustfreie Rückabwicklung ist hierbei rechtlich in Form einer Schadensersatzklage wegen Falschberatung tatsächlich gegen Berater (bspw. Banken), Prospektverantwortliche, Treuhand- und Gründungsgesellschafter möglich.

Der wegen Falschberatung oder Prospektfehler verklagte Anspruchsgegner muss insoweit den klagenden Anleger so stellen, als ob er die streitbefangene Mittelstandsanleihe nicht erworben hätte. 

Überprüfung auf Schadensersatzansprüche

Ansprüche auf Schadensersatz sollen auch gegen das Bankhaus J. Safra Sarasin in Betracht kommen, denn dieses soll seinen Kunden bei der Beratung verschwiegen haben, dass es selbst der Windreich GmbH mehrere Millionen EUR Kredit zur Verfügung stellte. Sollte sich herausstellen, dass die Bank tatsächlich Kunden für die Windreich-Anleihe angeworben und beraten sowie gleichzeitig aufgrund der Kreditvergabe an die Windreich GmbH die vorliegende Interessenkollision verschwiegen hat, so kann dies einen Schadenersatzanspruch nach § 280 BGB begründen.

Problem: Verjährung!

Als verjährungsunterbrechende Maßnahmen kommt beispielsweise die Klageeinreichung oder die Beantragung eines Mahnbescheids in Betracht.

Interessierte Anleger können für eine erste kostenfreie Information den Kontakt, beispielsweise via E-Mail oder via Telefon, mit der Anwaltskanzlei Eser Rechtsanwälte aufnehmen. Auf der Homepage der Anwaltskanzlei sind weitergehende Informationen sowie ein kostenfreier Fragebogen abrufbar.

Eser Rechtsanwälte werden bundesweit tätig. In Berlin (Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltsvereins. Darüber hinaus lehrt er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW).


Rechtstipp vom 01.02.2016
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt K. Eser (Rechtsanwalt Eser Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.