Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Ansprüche des Erben gegen den Steuerberater des Erblassers

  • 1 Minute Lesezeit
  • (7)

Dem Erben stehen verschiedene Ansprüche gegen den Steuerberater des Erblassers zu. Dies ist für den Erben von großem Nutzen, da er sich auf diese Weise einen umfassenden Überblick über die Vermögenssituation des Erblassers verschaffen kann.

So ist der Steuerberater des Erblassers insbesondere verpflichtet, dem Erben Auskünfte über die vermögensrechtlichen Verhältnisse des Erblassers zu erteilen (§§ 675 Abs.1, 666 BGB). Weiterhin bestehen Ansprüche auf Herausgabe der Handakte und aller Buchführungsunterlagen, die dem Steuerberater durch den Erblasser überreicht worden sind (§§ 675 Abs. 1, 667 BGB i.V.m. §§ 66 Abs. 1 StBerG, 13 Abs. 4 BOStB).

Der Steuerberater ist allerdings nach dem Tod des Erblassers weiterhin zur Verschwiegenheit (vgl. §§ 57 Abs. 1 StBerG, 5 Abs. 1 BOStB) verpflichtet (OLG Nürnberg, Urteil vom 24.09.2014, 6 U 531/13). Dies gilt auch gegenüber den Erben. Hinsichtlich der vermögensrechtlichen Verhältnisse des Erblassers geht jedoch die Befugnis, den Steuerberater von der Verschwiegenheitspflicht zu entbinden, auf den Erben über. In Bezug auf die höchstpersönlichen Angelegenheiten des Erblassers hat demgegenüber allein der Steuerberater unter Berücksichtigung des mutmaßlichen Willens des Erblassers zu entscheiden, ob er auch nach dessen Tod an die Verschwiegenheitspflicht gebunden ist (OLG Stuttgart, Urteil vom 08.10.1982, 8 W 388/82).

Ein Verstoß des Steuerberaters gegen die Verschwiegenheitspflicht kann berufs- und strafrechtlich sanktioniert werden (vgl. §§ 89 Abs. 1 StBerG, 203 Abs. 1 Nr. 3 StGB). Auch vor diesem Hintergrund sollte der Erblasser zu Lebzeiten eindeutig verfügen, ob und in welchem Umfang er seinen Steuerberater von der Verschwiegenheitspflicht gegenüber dem Erben entbindet.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Erbrecht, Steuerrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.