Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Anwaltshaftung - wann verjähren Haftungsansprüche gegen Anwälte?

(23)

Der Regressanspruch des Mandanten gegen seinen (früheren) Anwalt verjährt nach 3 Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Mandant von den anspruchsbegründenden Umständen Kenntnis erlangt hat (Beispiel: Der Anwalt hat es im August 2012 schuldhaft versäumt, Berufung gegen eine gerichtliche Entscheidung zu Ungunsten des Mandanten einzulegen, dann verjähren Regressansprüche des Mandanten gegen seinen Anwalt am 31.12.2015.).

Michael Timpf

Rechtsanwalt  


Rechtstipp vom 29.01.2014
aus dem Rechtsgebiet Anwaltshaftung

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Michael Timpf (Kanzlei Timpf)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.