Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Anwaltshaftung - wie werden Ansprüche geltend gemacht?

(21)

Anwaltshaftungsansprüche können sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich geltend gemacht werden.

In eindeutig gelagerten und daher leider seltenen Fällen kann eine außergerichtliche Durchsetzung von Haftungsansprüchen wegen einer anwaltlichen Pflichtverletzung unmittelbar gegenüber dem (früheren) Anwalt bzw. seinem Berufshaftpflichtversicherer gelingen. Rechtsanwälte sind wegen der Haftungsfolgen ihrer anwaltlichen Tätigkeit haftpflichtversichert. Zunächst prüft und entscheidet die jeweilige Berufshaftpflichtversicherung des Anwalts über geltend gemachte Ersatzansprüche. Sofern eine Rechtsverteidigung gegen den geltend gemachten Anspruch aus Sicht des Versicherers keine Aussicht auf Erfolg hat, weil ein Haftungsanspruch des versicherten Anwalts beweisbar gegeben ist, wird der Versicherer ein Regulierungsangebot unterbreiten und die Haftungsansprüche in der Regel durch außergerichtliche Zahlung erledigen wollen. anwaltshaftung24.com übernimmt für Sie die außergerichtliche Korrespondenz mit Ihrem früheren Anwalt sowie dessen Berufshaftpflichtversicherung, beziffert Ihre Ansprüche und wirkt auf eine außergerichtliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche hin.

In weniger eindeutigen oder streitigen Fällen, in denen unterschiedliche Auffassungen zur Frage des Vorliegens oder Nichtvorliegens eines Anwaltsfehlers bestehen, bietet sich die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens vor der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft an, die jedoch nur bei Streitigkeiten bis zu einem Wert von 15.000 Euro tätig wird.

Neben der Anrufung der Schlichtungsstelle haben Sie auch die Möglichkeit, vor dem Zivilgericht (Amts- oder Landgericht) Haftungsansprüche sogleich gerichtlich durchzusetzen.

Michael Timpf

Rechtsanwalt


Rechtstipp vom 27.01.2014
aus dem Rechtsgebiet Anwaltshaftung

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Michael Timpf (Kanzlei Timpf)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.