Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Audi ruft A8 zurück – Dieselskandal erreicht Luxussegment

(13)

Auch der Audi A8 4,2 Liter betroffen

Der Abgasskandal im Volkswagen-Konzern hat nun auch die Premiumsparte des Automobilbauers erreicht. Wie ein Audisprecher heute in Ingolstadt bekannt gab, wird nun auch das Flaggschiff der Konzerntochter Audi zurückgerufen.

Betroffen ist der Audi A8 mit 4.2 l – TDI – Achtzylinder mit der Euronorm 6. Das Unternehmen habe dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) den Sachverhalt selbst mitgeteilt und zugegeben, dass auch in diesen Fahrzeugen eine Betrugssoftware installiert worden sei. Zugegeben wurde der Betrug bei den Modellen, die zwischen September 2013 und August 2017 hergestellt wurden. Im Vorfeld hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in ihrer Messung festgestellt, dass der Stickstoffdioxidwert im realen Fahrbetrieb eines Audi A8 L 4.2 l TDI mit der Erstzulassung September 2014 den Grenzwert um den Faktor 17,8 überschreitet. Inwieweit andere Modelle des VW-Konzerns, in denen ein 4.2l-TDI-Motor verbaut wurde, den Grenzwert überschreiten, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt erahnen. Die Liste der betroffenen Modelle könnte also noch länger werden.

Wiederverkaufspreise A8 dürften sinken

Die Erfahrung aus dem Abgasskandal lässt für die betroffenen Eigentümer nichts Gutes vermuten. So beklagen sich bspw. Eigentümer des Porsche Cayenne mit dem kleineren 3.0 l – TDI – V6 Motor über massiv gefallene Wiederverkaufspreise ihrer Fahrzeuge. Sollten sich die angedrohten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge durchsetzen, ist das Ende der Talfahrt für niemanden ersichtlich. Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, umgehend die eigenen Ansprüche gegen die Audi AG prüfen zu lassen.

Ihre Vertretung im Abgasskandal

Werdermann I von Rüden vertritt schon über 2000 Mandanten, die vom Abgasskandal betroffen sind. Insbesondere unsere Erfahrung gegen den Volkswagenkonzern hinsichtlich der Fahrzeuge, in denen der berühmtberüchtigten EA 189 aus dem Volkswagenkonzern oder auch der 3.0l-V6-TDI aus dem Hause Audi verbaut wurde, werden wir nutzen um nun auch die seit heute offiziell betrogenen V8-TDI-Diesel-Fahrer zu vertreten.

Nutzen Sie unser Angebot der kostenlosen Erstberatung. 


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Allgemeines Vertragsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.