Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Aufgepasst: Zulassung zum Abitur

Rechtstipp vom 10.05.2012
Rechtstipp vom 10.05.2012

Um zum Abitur zugelassen werden zu können, müssen u.a. in der Qualifikationsphase Grundkurse belegt werden. Maximal 6 der 22 einzubringenden Grundkurse dürfen mit weniger als 5 Punkten bewertet worden sein.

Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen stellte in seiner Entscheidung vom 30.04. 2012 (19 B 494/12) klar, dass die Kursabschlussnoten für diese Grundkurse jeweils einen Verwaltungsakt darstellen. Legt man gegen eine Kursabschlussnote keinen Widerspruch ein, wird die Note bestandskräftig. Bekommt man also in einem anzurechnenden Grundkurs weniger als 5 Punkte, ist genau zu überlegen, ob man gegen diese Note nicht fristgerecht Widerspruch einlegen sollte, um den Eintritt der Bestandskraft zu verhindern und eine Anhebung der Note zu erreichen. Das kann von erheblicher Bedeutung für die Zulassung zum Abitur sein. Wird hingegen kein Widerspruch eingelegt, wird dieser mit weniger als 5 Punkten bewertete Grundkurs nicht zum Erreichen der Zulassungsvoraussetzung beitragen können.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Schulrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Jörg Sion (Kanzlei Jörg Sion)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.