Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Autofahren im Winter ohne Winterreifen? Was gilt in anderen Ländern?

(1)

Der eine mag es als sinnvoll erachten, der andere sieht es als unnütze Ausgabe. Fakt ist: Wer bei uns im Winter Auto fährt braucht eine Winterausrüstung. Sonst drohen neben Bußgeldern auch versicherungsrechtliche Mithaftungen. Das kann auch sehr teuer werden, denn dann verlangt der Versicherer Regress.

In Deutschland gilt die sogenannte „situative Winterreifenpflicht“. Das bedeutet: Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf nur gefahren werden, wenn die Reifen eine M+S-Kennzeichnung tragen. Noch besser ist, wenn sich das neue Alpine-Symbol, ein Bergpiktogramm mit Schneeflocke, auf dem Reifen befindet. Alte Winterreifen mit der bisher gängigen M+S-(Matsch und Schnee) Kennzeichnung haben bis zum 30.09.2024 Bestandschutz.

Sogenannte Spikereifen sind verboten.

Belgien: Hat keine generelle Winterreifenpflicht.

Dänemark: Keine generelle Winterreifenpflicht.

Frankreich: In Frankreich gilt keine generelle Winterreifenpflicht.

Italien: In Italien besteht die Winterreifenpflicht je nach Provinz unterschiedlich lang. Um sicher gerüstet zu sein, empfiehlt es sich, zwischen 15. Oktober und 15. April mit Winterreifen zu fahren und sich vor Reiseantritt über eventuelle Sonderregelungen in der Urlaubsregion zu informieren. Spikereifen dürfen nur zwischen dem 15. November und 15. März eingesetzt werden. In Südtirol gilt die Winterreifenpflicht vom 15. November bis 15. April eines Jahres.

Niederlande: Es gibt keine generelle Winterreifenpflicht. Schneeketten sind auf komplett schneebedeckten Straßen erlaubt.

Österreich: Auch in Österreich gilt eine situative Winterreifenpflicht. Sie gilt für Fahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t. Während des Zeitraums 1. November bis 15. April dürfen bei winterlichen Verhältnissen wie Schneematsch oder Eis Pkw und Lkw in Betrieb genommen werden, wenn Winterreifen angebracht sind. Ein Reifen gilt als Winterreifen, wenn die Aufschrift „M+S“, „M.S“ oder „M&S“ zu finden ist. Ebenso geltend sind auch Schneeflockenzeichen. Als Alternative zu Winterreifen sind auch Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern erlaubt. Dies gilt allerdings nur, wenn die Fahrbahn eine zusammenhängende Schnee- oder Eisschicht aufweist. Streckenabschnitte mit Schneekettenpflicht sind durch entsprechende Beschilderung ausgewiesen.

Polen: Keine generelle Winterreifenpflicht. Schneeketten sind nur auf schnee- und eisbedeckten Straßen erlaubt. Streckenabschnitte mit Schneekettenpflicht sind durch entsprechende Beschilderung ausgewiesen.

Schweiz: Es gibt keine Winterreifenpflicht in der Schweiz. Lediglich indirekt ergibt sich für Autofahrer eine durch den Winter bedingte Pflicht. In der Schweiz schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, dass Autofahrer ihr Fahrzeug beherrschen müssen. Generell empfiehlt sich daher vor Reisen in die Schweiz ein Wechsel auf Winterreifen.

Slowenien: Generelle Winterreifenpflicht vom 15. November bis 15. März eines jeden Jahres. Schneeketten sind erlaubt.

Tschechische Republik: Vom 1. November bis 31. März situative Winterreifenpflicht bei winterlichen Bedingungen bzw. durch entsprechende Beschilderung.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.