Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

BAC Life Trust Fonds Premium 10 - Schadensersatzansprüche durchsetzen

(12)

Die Situation des Fonds

24 Anleger haben bis Ende 2006 rund 12 Mio. US-$ Eigenkapital und Agio in den Fonds BAC Life Trust Premium 10 (Life Trust Premium Zehn GmbH & Co. KG) investiert. Über eine US-Beteiligungsgesellschaft hat dieser Fonds seine Lebensversicherungspolicen in einen Lebensversicherungspolicenpool (LTAP Life Trust Asset Pool LLLP) eingebracht. Da der LTAP seine Kreditverbindlichkeiten bei der US-Bank Wells Fargo nicht mehr bedienen konnte, hat diese die im LTAP gebündelten Lebensversicherungspolicen übernommen, darunter auch jene, die vom Fonds BAC Life Trust Premium 8 eingebracht wurden. Damit ist der weit überwiegende Teil der Assets der Fonds verloren, die Anteile des LTAP sind faktisch wertlos. Für die Anleger des BAC Life Trust Premium 8 droht daher der Verlust wesentlicher Teile ihres investierten Vermögens. Ob es überhaupt noch Rückflüsse geben wird, ist mehr als fraglich.

Schadensersatz für Anleger

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen die Verantwortlichen des Fonds wegen des Verdachts des Betruges. Sollten sich die Ermittlungen bestätigen, sind auch im Zusammenhang mit dem BAC Life Trust Premium 10 Schadensersatzansprüche gegen handelnde Personen vorstellbar.

Allgemeine Informationen zu BAC Life Trust Fonds finden Sie unter: http://www.nittel.co/kanzlei/kapitalanlagerecht/geschlossene-fonds/lebensversicherungs-fonds/bac-life-trust-hilfe-fuer-anleger.html.

Haben Sie in den BAC Life Trust Premium 10 investiert und wollen wissen, welche Chancen und Möglichkeiten Sie haben?

Rufen Sie mich an. Gerne stehe ich Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung.

Rechtsanwalt Michael Minderjahn

T: 06221 - 915 77 - 13


Rechtstipp vom 10.10.2011
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Mathias Nittel

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.