Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Daniel Sebastian: Abmahnung „Best of 2013 Sommerhits"

Rechtstipp vom 01.10.2013
(5)

Daniel Sebastian, Rechtsanwalt aus Berlin und vormals Mitarbeiter der Kanzlei Denecke, von Haxthausen & Partner mahnt aktuell wieder im Auftrag der DigiRights Administration GmbH ab. Das Darmstädter Medienunternehmen ist Inhaberin ausschließlicher Verwertungsrechte an diversen Musiktiteln, die häufig auch auf Compilations zu finden sind.

In den aktuellen Fällen wurden unsere Mandanten wegen Urheberrechtsverletzung abgemahnt, weil sie diverse Musiktitel aus der Compilation „Best of 2013 Sommerhits" in Filesharing-Netzwerken heruntergeladen und zur gleichen Zeit anderen Nutzern dieser Netzwerke zum Download zur Verfügung gestellt haben. Daniel Sebastian argumentiert, dass bei diesem Vorgang die Rechte der DigiRights Administration GmbH verletzt wurden, weil Inhaberin der ausschließlichen Verwertungsrechte an den Titeln ist.

Die IP-Adressen der Abgemahnten wurden von der Firma SKB, die Daniel Sebastian mit der Überwachung diverser Filesharing-Systeme beauftragt hat, dokumentiert und sichergestellt. Um diese virtuellen Adressen einer realen Person zuordnen und diese abmahnen zu können, hat Daniel Sebastian einen Beschluss bei den jeweiligen Landgerichten erwirkt. So wurde dem betreffenden Provider gestattet, die Identität des Nutzers der bezeichneten IP-Adresse, also Name und Anschrift, offenzulegen.

Die Adressaten der Abmahnschreiben werden von Daniel Sebastian aufgefordert, eine vorgefertigte, dem Brief beigefügte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und eine pauschale Vergleichssumme zu zahlen. In einem der uns vorliegenden Fälle beträgt der geforderte Vergleichsbetrag 2.400 EUR, weil der Abgemahnte angeblich folgende Musikstücke des oben benannten Albums bei BitTorrent heruntergeladen hat:

„Armin Van Buuren ft Trevor Guthrie - This Is What It Feels Like"

„Hardwell & Showtek -How We Do"

„DJ Antoine - Bella Vita"

„Lucenzo ft Don Omar - Danza Kuduro"

„Tim Berg - Bromance"

„W&W - Lift Off!"

„Hardwell ft Amba Shepherd - Apollo"

„Armin Van Buuren ft Fiora - Waiting For The Night"

„W&W & Ummet Ozean - The Code"

„Mike Candys & Evelyn ft David Deen - Around The World"

Begründet werden die jeweiligen Forderung damit, dass der Abgemahnte als Inhaber des Internet-Anschlusses für die Urheberrechtsverletzungen rechtlich verantwortlich sei.

Wir raten: Nehmen Sie derartige Abmahnschreiben unbedingt ernst und lassen Sie die Fristen nicht verstreichen, da sonst weitere Forderungen geltend gemacht werden können. Sie sollten die beigefügte Unterlassungserklärung jedoch nicht unterzeichnen, sondern einen Anwalt konsultieren: Da das Schreiben von der Abmahnseite verfasst wurde, enthält es in der Regel ungünstige Formulierungen für den Abgemahnten. Daher kann es vor Gericht als Eingeständnis der Schuld gewertet werden. Auch sollten Sie den geforderten Pauschalbetrag nicht sofort überweisen, weil Sie mit Hilfe eines Anwaltes die Forderungen häufig abwehren können.
Ist die im Schreiben angegebene Frist bereits verstrichen, ohne dass sie tätig geworden sind, sollten Sie trotzdem bzw. gerade deshalb einen Anwalt zu Rate ziehen. Er kann in der Regel trotzdem helfen, die Forderungen teilweise abzuwehren.

Wenn Sie eine derartige Abmahnung wegen Filesharings erhalten haben, steht Ihnen Rechtsanwalt Metzler gern für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung Ihres Falles unter der Telefonnummer 030 78 77 37 34 zur Verfügung.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Jacob Metzler (Rechtsanwalt Metzler)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.