Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Darf der Kfz-Versicherer die Zahlungsweise von monatlich auf vierteljährlich/jährlich umstellen?

(3)

Immer wieder stehen Autofahrer bei Abschluss eines Kfz-Versicherungsvertrages (sowohl Haftpflicht-, Teilkasko- als auch Vollkaskoversicherung) vor der Frage, welche Zahlungsmodalität am besten zu einem passt. 

Möchte man den Jahresbeitrag auf einen Schlag bezahlen und somit das ganze Jahr Ruhe haben? Ist es einem eventuell nicht möglich, einen solchen Betrag aufzubringen und man bevorzugt daher die vierteljährliche oder monatliche Zahlungsweise, obwohl diese üblicherweise teurer ist? 

Zunächst einmal gilt festzuhalten, dass Kfz-Versicherungsverträge (sowohl Haftpflicht, Teilkasko als auch Vollkasko) immer für ein Jahr abgeschlossen werden. Daher hat der Kfz-Versicherer grundsätzlich auch einen Anspruch auf die gesamte Versicherungsprämie. Das heißt, die Versicherungsprämie für das gesamte Versicherungsjahr wird mit Vertragsbeginn im Voraus fällig. In der Versicherungswirtschaft ist der 1. Januar als Stichtag bei der Hauptfälligkeit der Regelfall, wenn auch nicht zwingend. 

Daher steht es dem Kfz-Versicherer auch frei, dem Versicherungsnehmer die vierteljährliche oder monatliche Zahlungsweise zu verweigern. Denn diese ist im Prinzip nichts anderes als eine freiwillig gewährte Ratenzahlung. Dies erklärt wiederum auch, weshalb die Beiträge bei vierteljährlicher oder monatlicher Zahlung deutlich höher ausfallen können. Die Kfz-Versicherer heben die Beiträge nämlich aufgrund von Mehrkosten für den erhöhten Verwaltungsaufwand sowie Zinsen an.

Sollte Ihr Versicherer Ihnen die monatliche Ratenzahlung gewährt haben, sollten Sie darauf achten, dass die Beiträge stets pünktlich überwiesen oder abgebucht werden können, da andernfalls eine Umstellung der Zahlungsweise seitens des Versicherers drohen könnte.


Rechtstipp vom 11.07.2018
aus der Themenwelt Kfz-Versicherung und dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.