Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Das Recht der Auszubildenden – Pflichten des Auszubildenden

Rechtstipp vom 15.03.2019
Rechtstipp vom 15.03.2019

Der Auszubildende hat sich zu bemühen, die berufliche Handlungsfähigkeit zu erwerben, die zum Erreichen des Ausbildungsziels erforderlich ist; § 13 Satz 1 BBiG.

Er ist insbesondere verpflichtet, die ihm im Rahmen seiner Berufsausbildung aufgetragenen Aufgaben sorgfältig auszuführen; § 13 Satz 2 Nr. 1 BBiG.

Er ist ferner verpflichtet, an Ausbildungsmaßnahmen teilzunehmen, für die er nach § 15 BBiG freigestellt wird. (Nr. 2). Stellt der Ausbildende den Auszubildenden für den Berufsschulunterricht frei und versäumt dieser schuldhaft die Teilnahme, so kann dies nach vorheriger Abmahnung eine außerordentliche Kündigung des Berufsausbildungsverhältnisses rechtfertigen.

Er ist weiter verpflichtet, den Weisungen zu folgen, die ihm im Rahmen der Berufsausbildung vom Ausbildenden, von Ausbildern oder Ausbilderinnen oder von anderen weisungsberechtigten Personen erteilt werden (Nr. 3). Aus der Eigenart des Berufsausbildungsverhältnisses folgt, dass der Auszubildende in weiterem Umfang als ein anderer Arbeitnehmer dem Direktionsrecht des Arbeitgebers unterliegt. Ein Züchtigungsrecht steht dem Ausbildenden und seinen Hilfspersonen nicht zu. Für Jugendliche findet sich das körperliche Züchtigungsverbot in § 31 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG).

Daneben hat der Auszubildende nach § 13 Satz 2 BBiG die für die Ausbildungsstätte geltende Ordnung zu beachten (Nr. 4), Werkzeuge, Maschinen und sonstige Einrichtungen pfleglich zu behandeln (Nr. 5) sowie über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse Stillschweigen zu wahren (Nr. 6). 

Schließlich hat der Auszubildende einen schriftlichen oder elektronischen Ausbildungsnachweis zu führen (Nr. 7).


Rechtstipps aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Peter Dorenbeck (Kanzlei Peter Dorenbeck)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.