Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Debeka Bausparkasse: Widerrufsrecht bis zum 21.06.2016 nutzen!

(4)

Update: Dieser Artikel ist z. T. veraltet. Ob Ihnen bei einem vor oder nach dem 10.06.2010 geschlossenen Darlehensvertrag ein Widerrufsrecht zustehen könnte, entnehmen Sie bitte dem Rechtstipp Update Widerrufsjoker Immobiliendarlehen 2017 oder stellen Sie bei Rechtsanwalt Dr. Schweers direkt eine Anfrage.

Die Debeka Bausparkasse bietet Bauspar- und Baufinanzierungsgeschäfte und die Vermittlung von Immobilien an.

Viele Kunden der Debeka Bausparkasse dürften sich ärgern. Die Zinsen fallen auf ein nie da gewesenes Tief, doch die Kunden der Debeka Bausparkasse müssen weiter hohe Zinsen auf Altverträge zahlen.

Dabei haben die Darlehensnehmer der Debeka Bausparkasse in vielen Fällen das Recht, aus dem Vertrag auszusteigen und ohne Strafzins bzw. Vorfälligkeitsentschädigung auf den aktuellen Niedrigzins umzuschulden.

Juristischer Hintergrund ist, dass Darlehensnehmer ab 2002 ein zweiwöchiges Widerrufsrecht hatten. Die Widerrufsfrist lief aber nicht ab, wenn die Belehrung, die jede Bank zu erteilen hatte, den hohen und verbraucherfreundlichen Maßstäben des Gesetzgebers nicht entsprach. Die Belehrungen der Debeka Bausparkasse entsprachen nicht dem Gesetz. Die Debeka Bausparkasse erläuterte ihren Kunden ihr Widerrufsrecht nicht deutlich genug, sodass viele Kunden der Debeka Bausparkasse noch heute widerrufen können. 

So enthielten die Belehrungen üblicherweise den Satz: „Die Frist beginnt einen Tag, nachdem Sie den von Ihnen unterschriebenen Darlehensvertrag mit der ebenfalls unterschriebenen Widerrufsbelehrung an uns abgesandt haben.“ Dies ist aber falsch. Nimmt ein Darlehensnehmer den Satz wörtlich, berechnet er die Widerrufsfrist falsch. Auch muss die Widerrufsbelehrung nicht unterzeichnet werden.

Der Widerruf hat für den Darlehensnehmer positive Wirkungen. Mit anwaltlicher Hilfe kann erreicht werden, dass der Zins abgesenkt wird oder eine Vorfälligkeitsentschädigung eingespart werden kann. Auch wenn das Darlehen schon zurückgezahlt wurde, kann dem Darlehensnehmer bares Geld zustehen. Hier ist mit anwaltlicher Hilfe viel möglich. Erfolge können je nach dem, wie viele Fehler die Belehrung aufweist und welche Geschäftspolitik die Bank im Umgang mit den Widerrufen verfolgt, oft auch ohne Klage erzielt werden.

Ist ein Erfolg ohne Klage nicht möglich, soll aber das Prozesskostenrisiko ausgeschlossen werden, ist die Einbindung eines Prozesskostenfinanzierers sinnvoll. Rechtsanwalt Dr. Schweers arbeitet mit einem Prozesskostenfinanzierer zusammen. Der Mandant muss sich allerdings darauf einstellen, einen Teil des eingeklagten finanziellen Vorteils an den Prozesskostenfinanzierer auszuzahlen. Mit einer Rechtsschutzversicherung im Rücken kann aber der Mandant sein Recht abgesichert und mit Nachdruck verfolgen.

Kreditnehmern der Debeka Bausparkasse läuft leider die Zeit davon. Der Gesetzgeber wird den „Widerrufsjoker” für Darlehensverträge abschaffen, die zwischen dem 01.08.2002 und dem 10.06.2010 geschlossen wurden. Jeder Verbraucher hat nur noch bis einschließlich 21.06.2016 Zeit, seinen Darlehensvertrag zu widerrufen. Danach ist der Widerruf endgültig nicht mehr möglich. Dabei ist wichtig zu wissen, dass der Widerruf bis dahin zwar bei der Bank angekommen sein muss. Der Verbraucher muss aber nicht bis dahin Klage erhoben oder andere kostenträchtige Maßnahmen ergriffen haben.

Der Verfasser prüft gerne Ihre Möglichkeiten. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt per E-Mail und Telefon auf. Bevor Kosten entstehen, weist Sie der Verfasser ausdrücklich darauf hin.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Zivilrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Stefan Schweers

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.