Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Dieselfahrverbote in deutschen Städten: Wie Sie Ihr Fahrzeug ohne Wertverlust loswerden können!

(4)

Am 27.02.2018 entschied das Bundesverwaltungsgericht Leipzig, dass die Kommunen in Deutschland eigenmächtig über zu verhängende Fahrverbote entscheiden dürfen. Der Weg für Dieselfahrverbote in deutschen Städten ist geebnet. Erste Städte kündigten die baldige Umsetzung zugleich an: Hamburg plant ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge ab April. Viele Autofahrer haben nun Angst. Angst, ihr Fahrzeug kaum noch nutzen zu können und Angst, dieses nur noch für einen Bruchteil des Kaufpreises loszuwerden. Wertverlust dank Fahrverbot. Wie Sie als Verbraucher dem entgegenwirken können und welche Lösungsmöglichkeit es dafür gibt, erfahren Sie nachfolgend in unserem Rechtstipp.

Widerruf Autokredit: Fahrzeug loswerden ohne Wertverlust!

Es ist ein Hoffnungsschimmer für viele Dieselfahrer. Ganz gleich, ob betroffen vom Abgasskandal oder nicht, das Fahrverbot für Dieselfahrzeuge bringt einen unweigerlichen Wertverlust für die Autos mit sich. Um diesen zu umgehen, könnte der Widerruf Ihres Autokredites die Rettung sein!

Sicher fragen Sie sich nun: Widerruf? Aber meine Frist ist doch schon längst abgelaufen? Ganz und gar nicht! In vielen Finanzierungsverträgen für Autos haben die Banken, auch die vom Hersteller selbst, formale oder inhaltliche Fehler gemacht, die dazu führen, dass die gesetzliche Widerrufsfrist gar nicht erst zu laufen begonnen hat. Sie haben richtig gelesen: Auch heute können Sie Ihren Kreditvertrag so noch widerrufen!

Was passiert nach einem Widerruf?

Widerrufen Sie Ihren Autokreditvertrag, so folgt im Erfolgsfall eine Rückabwicklung des Vertrages. Im Zuge dessen erhalten Sie sämtliche Tilgungszahlungen zurück. Viele Autofinanzierungen sind unmittelbar an den Autokauf geknüpft. Ist dies der Fall, so liegt ein Verbundgeschäft vor. Das wiederum heißt, dass beide Verträge denselben Prozessen unterzogen werden. Wird also der Finanzierungsvertrag rückabgewickelt, so geschieht dies auch mit dem Autokauf. Ihr Fahrzeug muss demnach zurückgegeben werden. Unter Umständen kann hier eine sogenannte Nutzungspauschale für die Zeit der Nutzung verlangt werden. Im Endeffekt erhalten Sie jedoch Ihre gezahlten Beträge zurück und können dafür Ihr Fahrzeug ohne Wertverlust zurückgeben und so die drohenden Fahrverbote umgehen.


Möchten auch Sie Ihren Autokredit widerrufen, wenden Sie sich gerne an uns. Bereits hunderte Mandanten vertrauen auf unsere Kompetenz im Bereich des Widerrufs von Darlehen. Wir kämpfen für Ihr gutes Recht!


Rechtstipp vom 02.03.2018

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Markus Mingers (Rechtsanwälte Mingers & Kreuzer)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.