Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Dieselskandal: auch neuerer VW-Motor offenbar betroffen

(8)

Der Motor EY189 löste bereits eine enorme Klagewelle gegen die Automobilhersteller aus. Nun könnte auch ein aktuelleres Modell manipuliert worden sein. Konkret geht es um den EA288-Motor von VW.

Der Besitzer eines VW-Golf VII klagte vor dem Landgericht Wuppertal gegen den Wolfsburger Autobauer. Der EA288-Motor ist in dem Fahrzeug verbaut. Dieser soll bisher allerdings nicht von den Abgasmanipulationen betroffen sein. Der Kläger behauptet jedoch, die illegale Abschalteinrichtung sei auch in seinem Kfz verbaut und daher mangelhaft. Ein externer Gutachter soll die Situation nun klären.

Thermofenster zur Abgasregelung verbaut

In dem Fahrzeug sollen sog. Thermofenster eingebaut sein. Diese sollen die Abgasreinigung in bestimmten Temperaturzonen abschalten, sodass die Stickoxidemission ansteigt. Bereits im Januar 2019 entschied das Landgericht Stuttgart, dass es sich dabei um eine unzulässige Abschalteinrichtung handelt (LG Stuttgart, Urt. v. 17. Januar 2019 – 23 O 178/18). VW wies nach Medienberichten die Vorwürfe zurück.

VW, Audi, Seat und Skoda möglicherweise betroffen

In Fahrzeugen der Marken VW, Seat, Audi und Skoda sind sowohl Drei- als auch Vierzylinder-Modelle des EA288-Motors verbaut. Konkret in den Modellen Audi A1, A3, A5, Q2, Seat Ibiza Toledo IV, L3on II, Ateca, Alhambra II, Skoda Fabia III Rapid (2012), Octavia III, Superb III, Kodiaq, Karoq, VW Polo V, Golf VII, Golf Sportsvan, Jetta VI, Touran II, T-Roc, Passat B8, Polo VI und weiteren.

Haben auch Sie Anspruch auf Schadensersatz? Warten Sie nicht zu lange – jetzt Ansprüche auf Entschädigung anwaltlich prüfen lassen!

Decker & Böse Rechtsanwälte – wir setzen Ihr Recht erfolgreich durch!

Decker & Böse ist eine auf das Verbraucherrecht spezialisierte Bank- & Kapitalmarkrechtskanzlei. Unser Ziel ist es, betroffenen Verbrauchern effizient und erfolgreich dabei zu helfen, ihre Ansprüche gegenüber Konzernen, Banken und Versicherungen durchzusetzen.

Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenfreie Beratung!

Bitte unbedingt unter Angabe Ihrer Telefonnummer, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können!


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Kaufrecht, Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.