Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

DS-Rendite-Fonds 105, Life Value II - weitere Klage gegen Berater!

(1)

Anwaltliche Ersthilfe - Unverbindliche Erstbewertung durch Zusendung des Fragebogens möglich

In Sachen Lebensversicherungsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 105 & Co. Life Value II KG hat die Anlegerschutzkanzlei Eser eine weitere Klagen gegen einen Anlageberater wegen fehlerhafter Aufklärung und Beratung und der Verwendung des fehlerhaften Verkaufsprospektes vor dem zuständigen Landgericht Nürnberg-Fürth eingereicht.

Der Bundesgerichtshof hat mehrfach entschieden, dass ein Anleger seitens des Anlageberaters anleger- und objektgerecht zu beraten ist. Insoweit hat der Anlageberater (Anlagevermittler) umfangreiche Pflichten zu beachten. Nach gefestigter Rechtsprechung reicht bereits eine einzige Aufklärungspflichtverletzung für die Begründetheit der Schadensersatzklage aus. 

Die Anlegerschutzkanzlei Eser Rechtsanwälte vertritt hierbei bundesweit zahlreiche weitere Anleger, die sich an dem streitgegenständlichen Lebensversicherungsfonds beteiligt haben.

Weitere Klagen in Sachen Life Value II werden aktuell vorbereitet und demnächst rechtshängig gemacht werden.

Besonders hervorzuheben ist dabei, dass nach der Rechtsprechung des BGHs bereits die Verheimlichung von Vertriebsprovisionen (Kick Backs) zu einem vollständigen Schadensersatzanspruch auf Rückabwicklung führt.

Der Anleger erhält danach sein Beteiligungskapital, Zug um Zug gegen Übertragung seiner Beteiligungsrechte an die Bank/Sparkasse, zurück. Zudem wird der Anleger von sämtlichen unmittelbaren und mittelbaren Nachteilen der Beteiligung freigestellt.

Geschädigte Anleger müssen dringend die im Hintergrund laufenden Verjährungsfristen beachten.

Hierbei gilt, dass ab Beitritt eine tagesgenaue maximale Zehnjahresfrist läuft. Innerhalb dieser Zehnjahresfrist läuft wiederum eine kenntnisabhängige dreijährige Verjährungsfrist, beginnend und endet immer am 31. Dezember, in dem Jahr, in dem der Anleger Kenntnis von sämtlichen Aufklärungsfehlern erhalten hat. Die Beweislast trägt insoweit der Anspruchsgegner (Beklagte). 

Am sichersten kann die Verjährungsfrist durch Einreichung einer Klageschrift sowie Beantragung eines Mahnbescheides unterbrochen werden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser empfiehlt den zahlreichen Anlegern die sich an dem Lebensversicherungsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 105 & Co. Life Value II KG beteiligt haben, ihre Ansprüche auf Schadenersatz und Rückabwicklung von einem auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Fachanwalt zeitnah prüfen zu lassen.

Interessierte Anleger können sich für den weiteren Informationsaustausch mit Eser Rechtsanwälten in Verbindung setzen oder bereits eine auf der Homepage der Kanzlei befindlichen Fragebogen herunterladen und verwenden. 

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des DeutschenAnwaltVereines. Darüber hinaus lehrt er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als nebenberuflicher Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW). In Berlin(Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.


Rechtstipp vom 05.03.2014
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt K. Eser (Rechtsanwalt Eser Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.