Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Einbau eines Fahrstuhls zur Eigentumswohnung – kann man dies gegen den Willen der anderen?

  • 1 Minuten Lesezeit

Grundsätzlich sind Umbauten betreffend das Gemeinschaftseigentum (Flure, Parkplätze, Keller etc.) bzw. nicht nur innerhalb des Sondereigentums schwierig umzusetzen, wenn nicht alle anderen Eigentümer zustimmen.

Der Bundesgerichtshof hat am 13.01.2017 einen Fall des Amtsgerichtes Cottbus vorliegen.

Das Amtsgericht Cottbus hatte dem Eigentümer einer Eigentumswohnung den Einbau eines Fahrstuhls innerhalb des Treppenhauses verwehrt, das Landgericht Frankfurt/ Oder ihm erlaubt, diesen Fahrstuhl zu bauen.

Nunmehr lag der Fall dem BGH vor.

Für Mietwohnungen war entschieden, dass ein Mieter diverse Umbauten durchführen darf. Dazu kommen die Grundrechte des Eigentümers.

Der Bundesgerichtshof hat die Entscheidung des AG Cottbus und die Klage abgewiesen. Der Pressemitteilung nach kann in der Eigentümergemeinschaft dies nur einvernehmlich beschlossen werden, egal warum die anderen blockieren.

Die detaillierte schriftliche Begründung bleibt abzuwarten. Erst dann wird genau sagen können, wie das Gericht seine Entscheidung begründet und wie es die Grundrechte abgewogen hat.

Rechtsanwältin Sergon aus Cottbus

Die Kanzlei Bandmann & Kollegen in Cottbus bearbeitet u.a. vertieft das WEG-Recht bzw. Wohnungseigentumsrecht. Die Kollegin Bandmann ist Fachanwältin für Miet- und WEG-Recht, ebenso betreut die Kollegin Sergon seit Jahren Wohnungseigentümer und das Baurecht u.a. in Cottbus und Hoyerswerda.



Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Yvonne Sergon

Die Zufahrt zum Grundstück wurde versperrt - Anmerkungen zu einer Entscheidung des Landgericht Cottbus vom 23.09.2020 im einstweiligen Rechtschutzverfahren. Ein Grundstück in Cottbus war nur über ... Weiterlesen
Neuwagen nicht pünktlich geliefert? Aktuell kommt es z.B. bei diversen Mercedes Modellen, wie GLA, EQA, A-Klasse, zu erheblichen Lieferverzögerungen, weil bestimmte elektronische Bauteile fehlen. ... Weiterlesen
Sicher ist man aufgeregt in einer Unfallsituation und ist dies keine alltägliche Situation für die meisten von uns. Dies umso mehr, wenn man selbst betroffen ist. Deshalb raten wir dazu, diesen ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

22.09.2017
1. Entscheidung des BH Der BGH hat mit Urteil vom 13.01.2017 (V ZR 96/16) entschieden, dass der nachträgliche ... Weiterlesen
24.08.2017
In einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs, Urt. v. 13.01.2017 – V ZR 96/16 – wird festgestellt, dass der ... Weiterlesen
30.01.2019
Beschluss zum einheitlichen Einbau von Rauchwarnmeldern durch WEG zulässig – BGH, Urteil vom 07.12.2018 – V ZR ... Weiterlesen