Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Ende der Verfallsfrist von Urlaub (zum Ende des Monats März des Folgejahres)

Rechtstipp vom 27.02.2009
(14)
Rechtstipp vom 27.02.2009
(14)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil vom 20.09.2009 (Az. C-350/06 und C-520/06) entschieden, dass der Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub bei Ablauf des Bezugszeitraums und/oder eines Übertragungszeitraums („…. bis zum Ende des Monats März des Folgejahres …“) nicht erlöschen darf, wenn

-         der Arbeitnehmer während des gesamten Bezugszeitraums oder eines Teils davon krankgeschrieben war und

-         seine Arbeitsunfähigkeit bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses fortgedauert hat, weshalb er seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub nicht ausüben konnte.

Sollten Sie Fragen haben, dann sprechen Sie uns an.

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: info@RAStuewe.de

Web: www.RAStuewe.de

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwälte Marco Stüwe & Gordon Kirchmann

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.